+
Lee Jae-Yong, Vize-Vorsitzender des Smartphone-Marktführers Samsung Electronics.

Nach 22-Stunden-Verhör

Korruptionsaffäre: Samsung-Chef droht Verhaftung

Seoul - Für den Vize-Vorstand des südkoreanischen Konzerns Samsung, Lee Jae Yong, wird die Luft langsam dünn. Nach einem 22-Stunden-Verhör im Zusammenhang mit dem Polit-Skandal um Präsidentin Park Geun Hye droht ihm wegen Korruptionsvorwürfen die Verhaftung. 

Der Vize-Chef des südkoreanischen Konzerns Samsung, Lee Jae-Yong, steht im Verdacht, in die Korruptionsaffäre um die vorläufig entmachtete südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye verwickelt zu sein. Nun droht ihm im die Verhaftung. Eine Entscheidung über den Antrag eines Haftbefehls gegen Lee Jae Yong werde voraussichtlich bis Sonntag getroffen, teilte das Ermittlungsteam laut südkoreanischen Sendern mit.

Südkoreas größter Konzern soll als Gegenleistung für die Förderung von Unternehmen und Stiftungen einer Vertrauten der Präsidentin politische Unterstützung für die Fusion zweier Firmentöchter erhalten haben. Parks langjährige Freundin Choi Soon Sil ist die Schlüsselfigur in dem Skandal, der Park das Amt kosten könnte. Choi soll unter anderem dank ihrer Beziehungen zu Park Sponsorengelder für ihre Stiftungen eingetrieben und sich persönlich bereichert haben.

Park selbst wird verdächtigt, auf den staatlichen Pensionsfonds eingewirkt zu haben, damit dieser die Übernahme des Bauunternehmens Samsung C&T durch Cheil Industries im Jahr 2015 bewilligt. Das Parlament leitete im Dezember ein Amtsenthebungsverfahren gegen Park ein. Das Verfassungsgericht muss nun über die Absetzung der Staatschefin entscheiden, die ihrer Freundin auch die Einmischung in die Regierungsarbeit erlaubt haben soll.

Am Mittwoch sagte ein Sprecher einer Sondereinheit von Staatsanwälten das Samsung-Vizechef Lee Jae Yong ins Visier der Ermittler geraten war und aktuell als "Verdächtiger" geführt wird. Samsung ist der größte Mischkonzern und ein internationales Aushängeschild Südkoreas.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herrmann fordert Grenzkontrollen im ganzen Bundesgebiet - Grüne kontern
Pünktlich vor dem CSU-Parteitag fordert Joachim Herrmann mehr Grenzkontrollen in Deutschland. Das Gros der Asylsuchende reise nicht über Österreich ein, sagt er.
Herrmann fordert Grenzkontrollen im ganzen Bundesgebiet - Grüne kontern
Russischer Ex-Minister zu acht Jahren Lager verurteilt
Erstmals seit Sowjetzeiten stand in Moskau ein Minister vor Gericht. Das Urteil: Acht Jahre für Alexej Uljukajew wegen Bestechlichkeit. Doch Zweifel bleiben, und die …
Russischer Ex-Minister zu acht Jahren Lager verurteilt
Seehofer sieht CSU dank Doppelspitze wieder im Aufwärtstrend
Seit dem 24. September gab es für die erfolgsverwöhnte CSU in Umfragen nur noch eine Richtung: nach unten. Kurz vor dem Jahresende und pünktlich zum Parteitag scheint …
Seehofer sieht CSU dank Doppelspitze wieder im Aufwärtstrend
CSU-Parteitag: Einer steckt überraschend zurück - Kampfkandidaturen abgesagt
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
CSU-Parteitag: Einer steckt überraschend zurück - Kampfkandidaturen abgesagt

Kommentare