+
Die Ermittlungen gegen Frankreichs Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy wegen des Verdachts der Korruption sind ausgesetzt worden.

Vorwurf der Korruprion

Ermittlungen gegen Sarkozy ausgesetzt

Paris - Die Ermittlungen gegen Frankreichs Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy wegen des Verdachts der Korruption und der Einflussnahme auf die Justiz sind ausgesetzt worden.

Das Berufungsgericht von Paris habe am Dienstag eine entsprechende Entscheidung getroffen, hieß es am Mittwoch aus Ermittlungskreisen. Eine Begründung muss das Gericht demnach nicht geben.

Seit Juli lief gegen Sarkozy in dem Fall ein formelles Ermittlungsverfahren. Der Ex-Präsident und sein Anwalt sollen versucht haben, sich von einem hohen Staatsanwalt illegal Informationen über ein laufendes Verfahren zu besorgen. Im Gegenzug soll Sarkozy dem Staatsanwalt zugesagt haben, ihm einen Posten in Monaco zu besorgen. Die Affäre kam durch abgehörte Telefonate Sarkozys ans Licht; er bestreitet die Vorwürfe.

Sarkozy hatte erst vor wenigen Tagen sein Comeback in der Politik erklärt. Zwar bedeutet die Gerichtsentscheidung vom Dienstag eine Atempause für den konservativen Ex-Präsidenten, allerdings sind gegen ihn noch weitere Verfahren anhängig.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Niemand sollte sich für sie etwas hergeben“: CDU-Politiker stellen sich gegen Spahn
In der CDU läuft der Machtkampf: Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz wollen Merkel beerben. Spahn zieht jetzt in seiner Partei Kritik auf sich. Alle News im Blog.
„Niemand sollte sich für sie etwas hergeben“: CDU-Politiker stellen sich gegen Spahn
Ramsauer attackiert UN-Migrationspakt: „Öffnet Flüchtlingsstrom nach Deutschland Tür und Tor“
Die USA, Ungarn und Österreich wollen den UN-Migrationspakt nicht unterschreiben. Ein EU-Land tut es ihnen nun gleich. Angela Merkel verteidigt das Papier vehement.
Ramsauer attackiert UN-Migrationspakt: „Öffnet Flüchtlingsstrom nach Deutschland Tür und Tor“
Wahlkrimi in Florida endet - Demokrat Nelson gibt auf
Nach den US-Kongresswahlen spielten sich in Florida turbulente Szenen ab. Lange gab es keinen Sieger bei dem wichtigen Senatsrennen in dem Bundesstaat, Stimmen mussten …
Wahlkrimi in Florida endet - Demokrat Nelson gibt auf
Merz verrät sein gigantisches Einkommen, zählt sich aber nicht zur Oberschicht
Friedrich Merz hat zum ersten Mal öffentlich gemacht, wie viel Geld er im Jahr verdient. Die Summe ist gigantisch. Der CDU-Politiker zählt sich trotzdem zur …
Merz verrät sein gigantisches Einkommen, zählt sich aber nicht zur Oberschicht

Kommentare