Sebastian Horsch ist Politik-Redakteur beim Münchner Merkur.

Lange Wartezeiten auf Arzttermine

Kommentar: Auf Kosten der Kliniken

So wirklich wundern kann das niemanden. Dass Kassenpatienten länger auf Termine warten als Privatversicherte, ist gelebtes Alltagswissen und wird auch nicht zum ersten Mal durch eine Erhebung untermauert.

Privatpatienten sind lukrativer, deshalb kommen sie zuerst in den Terminkalender. Das ist so einfach wie – aus Sicht der Kassenversicherten – ärgerlich.

Ein noch größeres Problem wird jedoch nicht in erster Linie durch diese Ungleichbehandlung mitbedingt, sondern durch die allgemein langen Wartezeiten. Statt Wochen auf einen Facharzttermin zu warten, nehmen nämlich immer mehr Menschen die bequeme Abkürzung über das Krankenhaus. Das führt dazu, dass in Deutschlands Notaufnahmen neben echten Notfällen zunehmend auch Menschen auftauchen, die über furchtbar kratzenden Husten klagen oder sich einfach allgemein nicht so ganz wohl fühlen.

Was zunächst amüsant klingen mag, hat ernsthafte Folgen. Patienten, die eigentlich in eine normale Sprechstunde gehört hätten, binden in den ohnehin stark belasteten Notaufnahmen wertvolle Kapazitäten. Und die fehlen im schlimmsten Fall dann dort, wo es wirklich um Leben und Tod geht.

Sebastian Horsch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Machtkampf in der CSU eskaliert
Mitten in der Schlussphase der Jamaika-Sondierungen erreicht der Machtkampf um Horst Seehofers Erbe in Bayern einen neuen Höhepunkt. Die Spaltung der Partei wird …
Machtkampf in der CSU eskaliert
Jamaika-Gespräche bis Sonntag ausgesetzt - Seehofer rechnet mit Verlängerung
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Samstag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Jamaika-Gespräche bis Sonntag ausgesetzt - Seehofer rechnet mit Verlängerung
Jamaika-Sondierer machen Fortschritte - hoher Einigungsdruck
Auch am Samstag finden die Parteien bei den Jamaika-Sondierungen nicht abschließend zueinander. Dennoch bleiben die meisten Beteiligten optimistisch.
Jamaika-Sondierer machen Fortschritte - hoher Einigungsdruck
Trump giftet gegen Clinton: „Größte Verliererin aller Zeiten“
Donald Trump hat via Twitter eine Breitseite auf Hillary Clinton gefeuert. Damit reagiert er auf ein Interview seiner Konkurrentin bei der US-Präsidentschaftswahl.
Trump giftet gegen Clinton: „Größte Verliererin aller Zeiten“

Kommentare