+
Zu heftigen Krawallen kam es in Frankfurt Vor der offiziellen Eröffnung der Europäischen Zentralbank (EZB). Zum G7-Gipfel fordert  die Polizeigewerkschaft jetzt Grenzkontrollen, um gewaltbereite Demonstranten an der Einreise nach Deutschland zu hindern.

Nach Krawallen zur EZB-Eröffnung in Frankfurt

G7-Gipfel: Polizeigewerkschaft fordert Grenzkontrollen

Berlin - Schlagbäume  runter? Nach den Ausschreitungen in Frankfurt schlägt die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) vorrübergehende Grenzkontrollen zum G7-Gipfel im Juni in Bayern vor.

Das sei eine Möglichkeit, gewaltbereite Demonstranten an der Einreise nach Deutschland zu hindern, sagte der DPolG-Vorsitzende Rainer Wendt am Donnerstag dem Rundfunksender SWR-Info. Ähnlich äußerte er sich im Sender Bayern 2.

Grenzkontrollen sind mit dem Schengener Abkommen abgeschafft worden. Der Grenzkodex des Abkommens nennt aber Voraussetzungen, wann ein Staat vorrübergehend wieder Kontrollen einführen darf. Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen (G7) treffen sich am 7. und 8. Juni in Schloss Elmau in Oberbayern. Ein Bündnis will dagegen protestieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamburg-Attentäter sollte bald ausreisen
Der mutmaßliche Messer-Angreifer von Hamburg war nach Behördenangaben ein abgelehnter Asylbewerber und hätte demnächst ausreisen sollen.
Hamburg-Attentäter sollte bald ausreisen
100 Prozent der Stimmen: Söder als CSU-Bezirkschef bestätigt
Finanzminister Markus Söder ist einstimmig für zwei weitere Jahre zum Vorsitzenden des CSU-Bezirksverbandes Nürnberg-Fürth-Schwabach gewählt worden.
100 Prozent der Stimmen: Söder als CSU-Bezirkschef bestätigt
Terrorverdacht: Australische Polizei durchsucht Vororte von Sydney
Sydney - Die australische Polizei hat wegen Terrorverdachts mehrere Vororte in Sydney durchsucht. Ziel war eine Terror-Zelle, die ein Bombenattentat in einem Flugzeug …
Terrorverdacht: Australische Polizei durchsucht Vororte von Sydney
Wegen Vertragsverletzung: EU leitet Verfahren gegen Polen ein
Die EU-Kommission hat im Streit um die Justizreform ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen eingeleitet. 
Wegen Vertragsverletzung: EU leitet Verfahren gegen Polen ein

Kommentare