+
Kämpfte gegen den Krebs: Thüringens CDU-Chef Mike Mohring.

„Und alles ist gut“

Krebserkrankung: CDU-Politiker Mike Mohring twittert emotionale Botschaft

Thüringens CDU-Chef Mike Mohring hat erfolgreich seine Krebserkrankung bekämpft. Über Twitter meldete sich der Politiker am Dienstag, seine Worte werden viele Menschen berühren.

Erfurt - In einem Tweet schrieb der 47-Jährige am Dienstag: „Von guten Mächten wunderbar geborgen. Am 11. Juni feiere ich künftig ein zweites Mal im Jahr Geburtstag.“ Mohring bedankte sich zugleich für die Unterstützung, die er erfahren hat. „Von Herzen Danke ALLEN die bei und mit mir waren in den vergangenen reichlich sieben Monaten. In meine Gebete schließe ich die ein, die es nicht schaffen konnten.“

Der Deutschen Presse-Agentur teilte Mohring am Abend mit, dass es am Dienstag die Abschlussuntersuchung gegeben habe. „Und alles ist gut“, schrieb er der dpa und fügte ein Symbol betender Hände hinzu.

„Lieber Mike, wir alle haben mit Dir mitgefiebert“

Mohrings Tweet wurde mit großer Freude aufgenommen. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet etwa schrieb bei Twitter: „Lieber Mike, wir alle haben mit Dir mitgefiebert. Was für eine schöne Nachricht! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag:-)“ Die Vorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, twitterte: „Das ist eine große Freude! ...erwarten wir getrost, was kommen mag“

Mohring führt die CDU als Spitzenkandidat in die Thüringer Landtagswahl Ende Oktober. Im vergangenen Jahr war er an Krebs erkrankt. Das hatte er im Januar in einem Facebook-Video öffentlich gemacht.

Das Zitat „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ stammt vom Theologen und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer. Dieser schrieb die zuversichtlichen Worte Ende 1944 als Gefangener der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) in der Berliner Prinz-Albrecht-Straße.

Lesen Sie auch: München: Jimmy Schulz (FDP) hat Krebs: Hohenbrunner „habe mit dem Leben abgeschlossen“

Mike Mohring, CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Thüringen, hat eine Morddrohung erhalten. In dem Schreiben gibt es auch eine Anspielung auf den erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit: Das britische Oberhaus hat abgestimmt - fehlt nur noch die Queen
Der Brexit steht kurz vor der Tür. Wenige Tage vor dem Ausscheiden aus der EU macht eine Abgeordnete der Brexit-Partei eine erschreckende Erkenntnis.
Brexit: Das britische Oberhaus hat abgestimmt - fehlt nur noch die Queen
Impeachment gegen Donald Trump: Senat legt Ablauf des Verfahrens fest - so stehen seine Chancen
Der US-Senat hat Details zum Ablauf des Impeachment-Verfahrens gegen Präsident Donald Trump bekannt gegeben. 
Impeachment gegen Donald Trump: Senat legt Ablauf des Verfahrens fest - so stehen seine Chancen
Greta Thunberg? Donald Trump antwortet mit provokanter Gegenfrage - und stellt Forderung an sie
Davos: Erstmals seit September sind Greta Thunberg und Donald Trump wieder aufeinander getroffen. Ihre Reden beim Weltwirtschaftsforum hatten es in sich.
Greta Thunberg? Donald Trump antwortet mit provokanter Gegenfrage - und stellt Forderung an sie
Britisches Parlament ratifiziert Brexit-Abkommen
Nun kann der Brexit am 31. Januar kommen. Nach den Abgeordneten im Unterhaus gaben nun auch die Lords im Oberhaus ihre Zustimmung zum Ratifizierungsgesetz für den …
Britisches Parlament ratifiziert Brexit-Abkommen

Kommentare