+
US-Außenminister John Kerry (li.) und der russische Präsident Wladimir Putin verhandelten in Sotschi über eine engere Zusammenarbeit bei der Lösung der Ukraine-Krise.

Kein Durchbruch

Kreml: Ukraine-Gespräche mit Kerry konstruktiv

Sotschi - Russland hat die Krisengespräche mit US-Außenminister John Kerry in Sotschi als offen, konstruktiv und freundschaftlich gelobt. Zwar habe es bei den Diskussionen etwa über den Ukraine-Krieg keinen Durchbruch gegeben.

Das Treffen mache aber Hoffnung auf eine Verbesserung der bilateralen Beziehungen, sagte der außenpolitische Berater von Kremlchef Wladimir Putin, Juri Uschakow, am Dienstag der Agentur Interfax zufolge. Putin habe mit Kerry über eine engere Zusammenarbeit bei der Lösung der Ukraine-Krise gesprochen, sagte er. Eine Beteiligung der USA am „Normandie-Format“ aus Russland, der Ukraine, Deutschland und Frankreich sei aber kein Thema gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel besucht Altenpfleger nach Zusage in Wahlkampfshow
Im Terminkalender der Bundeskanzlerin steht heute unter anderem auch ein Besuch eines Altenpflegers in Paderborn an. In der Sendung "Klartext, Frau Merkel" hatte der …
Merkel besucht Altenpfleger nach Zusage in Wahlkampfshow
„Unkontrollierbar, isoliert und unberechenbar": Heftige Kritik aus der CSU an Seehofer
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
„Unkontrollierbar, isoliert und unberechenbar": Heftige Kritik aus der CSU an Seehofer
Trump behauptet vor Putin-Gipfel: Nato-Länder haben sich bei mir bedankt
Donald Trump trifft sich am Montag mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin. Zündstoff gibt es genug- beispielsweise die russischen Hackerangriffe während des …
Trump behauptet vor Putin-Gipfel: Nato-Länder haben sich bei mir bedankt
Wer zahlt eigentlich die Bürgersprechstunden von Ministerpräsident Söder? 
Die Bürgersprechstunden von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) könnten ein juristisches Nachspiel haben. Denn, diese Veranstaltungen werden aus Steuermitteln …
Wer zahlt eigentlich die Bürgersprechstunden von Ministerpräsident Söder? 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.