+
Hatten eine gute Kooperation: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und CSU-Chef Horst Seehofer. 

Bisher „ziemlich ruppig wahrgenommen“

Kretschmann hofft auf gute Zusammenarbeit mit Söder 

Auch wenn Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann von den Grünen und CSU-Chef Horst Seehofer politisch nicht immer auf einer Wellenlänge waren, sprechen beide von einer guten Zusammenarbeit. Bleibt dies auch so unter Markus Söder? 

Ravensburg - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bietet Bayerns künftigem Regierungschef Markus Söder (CSU) eine enge Zusammenarbeit an. Der „Schwäbischen Zeitung“ (Samstag) sagte Kretschmann, er habe Söder zwar bisher als „ziemlich ruppig“ wahrgenommen“. „Ich hoffe aber, ich kann mit ihm so gut zusammenarbeiten wie mit Horst Seehofer.“

Diese Kooperation sei trotz der Unterschiede zwischen ihm als Grünen und Seehofer als CSU-Politiker sehr gut gewesen. Das sei auch wichtig, denn der Süden sei die wirtschaftliche Lokomotive Deutschlands. „Deshalb werde ich alles dafür tun, dass die Südschiene mit Baden-Württemberg und Bayern weiterlebt“, sagte Kretschmann.

Lesen Sie auch: Wer wird was? Söders Kabinetts-Puzzle*

dpa

*tz.de und merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder und Aiwanger: Weniger Geld für die acht umstrittenen Sonderbeauftragten
Die bayerische Staatsregierung will bei den umstrittenen acht Sonderbeauftragten noch einmal nachbessern. Der Knackpunkt sind die Bezüge.
Söder und Aiwanger: Weniger Geld für die acht umstrittenen Sonderbeauftragten
Ringen um den Brexit-Deal: Spanien droht mit Nein
Offiziell unterstützt die EU einmütig den Brexit-Kompromiss mit Großbritannien. Doch nun kommen Drohungen aus Madrid. Und auch die bedrängte britische Regierungschefin …
Ringen um den Brexit-Deal: Spanien droht mit Nein
Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt
CDU-Gesundheitsminister Spahn bekennt sich zu seinem Vorschlag, dass Deutschland den UN-Migrationspakt notfalls später unterzeichnet. Unterdessen verabschieden sich …
Israel und Polen sagen Nein zum Migrationspakt
CSU schickt Kristina Frank ins Rennen: Wird sie Münchens neue Oberbürgermeisterin? 
Die tz hatte in der Dienstagausgabe darüber spekuliert, bereits am Mittwoch soll es offiziell werden: Kristina Frank, Münchens Kommunalreferentin, wird OB-Kandidatin der …
CSU schickt Kristina Frank ins Rennen: Wird sie Münchens neue Oberbürgermeisterin? 

Kommentare