+
Grünen-Politiker Winfried Kretschmann zusammen mit Bundesinnenminister Horst Seehofer. 

Abweisung an der Grenze

Kretschmann: Seehofer legt mit Asylpolitik „die Axt an Europa an“

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann von den Grünen hat Bundesinnenminister Horst Seehofer scharf für seine Asylpolitik kritisiert und folglich ein schwarzes Bild von der künftigen EU gemalt.

Berlin - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Bundesinnenminister Horst Seehofer vorgeworfen, mit seiner Asylpolitik die Zukunft der EU zu gefährden. Seehofer und seine CSU legten "die Axt an Europa an", sagte Kretschmann der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Wenn jeder sagt 'Mein Land zuerst', wird es nicht lange dauern, bis die EU am Ende ist", erklärte der Grünen-Politiker.

Auch interessant: Bamf-Skandal: Mitarbeiter machen Seehofer Vorwürfe - ein Zitat sorgt für tosenden Applaus

Würden Seehofers Asylpläne umgesetzt, wonach Flüchtlinge an der deutschen Grenze zurückgewiesen werden, die in einem anderen EU-Land ein Asylverfahren begonnen haben, landeten diese wieder in Italien und Griechenland, gab Kretschmann zu bedenken. "Mit der neuen anti-europäischen Regierung in Rom wird das nicht gutgehen." Das Problem könne nur europäische gelöst werden, "nicht bayerisch", sagte der Ministerpräsident.

Seehofer wirbt für eine harte Gangart in der Asylpolitik. Dazu gehört neben den sogenannten Ankerzentren für Asylbewerber auch die strenge Anwendung der Dublinverordnung, nach der Asylbewerber in dem EU-Land zu registrieren sind, in dem sie die EU betreten. Zum Ende der Innenministerkonferenz am Freitag in Quedlinburg kündigte Seehofer an die Bundesländer künftig bei Abschiebungen entlasten zu wollen.

Lesen Sie auch: Bamf muss hunderte Mitarbeiter entlassen, obwohl sie dringend benötigt werden - doch Seehofer macht Hoffnung

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer warnt vor schleichendem Sicherheitsverlust: „Polizei braucht mehr Befugnisse“
Horst Seehofer hat sich gegen die Kritik gewandt, die Überwachung durch die Sicherheitsbehörden nehme immer mehr zu. Der News-Blog.
Seehofer warnt vor schleichendem Sicherheitsverlust: „Polizei braucht mehr Befugnisse“
Erdogan verteidigt Festnahme von Vertretern der Zivilgesellschaft
Erdogan hat die international scharf kritisierte Festnahme von 13 prominenten Akademikern und Vertretern der Zivilgesellschaft verteidigt. Der News-Ticker. 
Erdogan verteidigt Festnahme von Vertretern der Zivilgesellschaft
Fall Sami A.: Gericht hebt Abschiebeverbot auf
Der mutmaßliche Gefährder Sami A. wurde Mitte Juli nach Tunesien abgeschoben - einem gerichtlichen Verbot zum Trotz. Monate später sicherte das Land zu, dass ihm keine …
Fall Sami A.: Gericht hebt Abschiebeverbot auf
Hessen schafft Todesstrafe ab
Wiesbaden (dpa) - Die Reform der hessischen Landesverfassung mit der Aufhebung der Todesstrafe ist beschlossene Sache. Wie aus dem endgültigen Ergebnis der …
Hessen schafft Todesstrafe ab

Kommentare