+
Grünes Spitzenduo: Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckard. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Nach Niederlage in NRW

Kretschmann warnt Grüne vor neuen Fehlern

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat seine Partei vier Monate vor der Bundestagswahl vor Fehlern gewarnt.

"Man kann vor Wahlen nicht groß sein Profil ändern, das gelingt nicht. Aber das Profil, das wir haben, auf die Höhe der Zeit bringen, das können wir noch schaffen", sagte Kretschmann in einem am Samstag veröffentlichten Interview der "taz" ("die tageszeitung"). "Nur wenn wir zeigen, dass wir relevant sind, kommen wir im Bund aus dem Keller raus."

Die Partei dürfe nicht Themen ins Zentrum stellen, bei denen sie als Regierung in den Ländern keinen Einfluss habe. Als Beispiel nannte er die umstrittenen Abschiebungen nach Afghanistan, die das Außenministerium für vertretbar hält. Vielmehr müssten sich die Grünen auf ihre Kernkompetenzen wie Klima und Umwelt konzentrieren und stärker auf die Mitte der Gesellschaft schauen - so habe er die Grünen in Baden-Württemberg gezielt zur "neuen Wirtschaftspartei" gemacht.

Er selbst wolle sich mit "Power" in den Bundestagswahlkampf einbringen, sagte der 69-Jährige. "Aber ich muss ja auch noch regieren. Das darf nicht darunter leiden."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
In Deutschland haben Erbschaften und Schenkungen wieder einen Höchststand erreicht. Von den Finanzämtern wurden 2016 Vermögensübertragungen in Höhe von 108,8 Milliarden …
Erbschaften und Schenkungen erreichen wieder Höchststand
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Die spanischen Sicherheitsbehörden versuchen, den Anschlägen von vergangener Woche auf den Grund zu gehen. Vieles deutet darauf hin, dass die Terroristen enge …
Terror in Spanien: Attentäter mit Verbindungen ins Ausland
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Sanaa (dpa) - Bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien geführten Koalition sind im Jemen nach Angaben von Rebellen mindestens 30 Menschen getötet worden.
Mindestens 30 Zivilisten sterben bei Luftangriffen im Jemen
Kanadischer Richter muss sich wegen Trump-Kappe verantworten
In Ontario hat am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen einen Richter begonnen, der am Tag nach dem Wahlsieg von US-Präsident Donald Trump mit einer "Make America …
Kanadischer Richter muss sich wegen Trump-Kappe verantworten

Kommentare