+
Polizisten vor Wildbad Kreuth: Bald gibt's mindestens ein Jahr Pause.

CSU-Klausur

Kreuth anderthalb Jahre dicht

  • schließen

Die CSU muss sich 2017 ein neues Zuhause für ihre Klausuren suchen. Der Umbau dauere länger, warnen die Eigentümer.

Kreuth – Die Sanierung in Wildbad Kreuth wird bis mindestens Mitte 2017 dauern – die CSU muss für ihre nächste Januar-Klausur also umdisponieren. „Schön wäre es, wenn das Objekt Mitte 2017 in neuem Glanz eröffnet werden kann“, sagte die Eigentümerin, Herzogin Helene in Bayern, dem Münchner Merkur.

Die Verhandlungen mit einem Investor seien weit fortgeschritten, könnten aber erst nach dem Abzug der CSU-Abgeordneten fortgesetzt werden. Dann erst sei der Sanierungsaufwand abzuschätzen. Ziel sei ein „Ressort-Hotel, das sich von den übrigen Hotels im Tegernseer Tal abgrenzt“, es liege „in unberührter Natur fernab von jeglicher Zivilisation“. Die CSU-Klausur dauert bis Freitag, zwei Wochen später kommen die Landtagsabgeordneten hier zusammen. Dann soll erneut Bundeskanzlerin Angela Merkel in Kreuth einfliegen.

Über die Zukunft des Gebäudes, das den Wittelsbachern gehört, wird seit Monaten spekuliert und gerungen. Der bisherige Mieter, die Hanns-Seidel-Stiftung, ist mit dem regulären Seminarbetrieb bereits ausgezogen. Die CSU-Abgeordneten, die sich traditionell jeden Januar einmieteten, hoffen nun darauf, auch im künftigen Tagungshotel unterzukommen. Für 2017 dürfte das wegen des Umbaus nicht klappen, für 2018 wäre es aber möglich. Herzogin Helene in Bayern ist dazu bereit. „Wir und der künftige Betreiber würden diesen Wunsch gerne erfüllen“, sagte sie. Den Investor nannte sie bisher nicht.

apr/cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei veröffentlicht Bilder vom Manchester-Attentäter kurz vor dem Anschlag
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Die Polizei meldet mehrere …
Polizei veröffentlicht Bilder vom Manchester-Attentäter kurz vor dem Anschlag
Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Eigentlich hätte es für viele Briten ein schönes, langes Wochenende werden sollen. Denn am Montag haben sie frei. Doch es geht - trotz herabgestufter Terrorwarnstufe - …
Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Irans Oberhaupt nennt Monarchen Saudi-Arabiens „Idioten“
Zwischen dem Iran und Saudi-Arabien geht es verbal hoch her. Ajatollah Ali Chamenei nennt die Führungsriege des Rivalen einen „wertlosen Haufen“.
Irans Oberhaupt nennt Monarchen Saudi-Arabiens „Idioten“
„Eine Krankheit“: Papst attackiert Finanzinvestoren
Der Papst hat in einer Rede vor Stahlarbeitern massiv gegen Spekulanten gewettert - er sprach von einer „wirtschaftlichen Krankheit“.
„Eine Krankheit“: Papst attackiert Finanzinvestoren

Kommentare