+
„Wir dürfen Russland nicht aus Europa hinausdrängen“, heißt es in dem bei „Zeit Online“ dokumentierten Aufruf, der unter anderem von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) unterzeichnet wurde.

Krieg in Europa? 

Prominenten-Appell für Entspannungspolitik

Berlin - Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur warnen in einem gemeinsamen Appell vor einer Rückkehr des Krieges nach Europa.

Bundesregierung und Bundestag, aber auch die Medien werden eindringlich zu einem vorurteilsfreien, auf Ausgleich und Dialog bedachten Umgang mit Russland aufgerufen. Zugleich wird die völkerrechtswidrige Annexion der Krim kritisiert.

„Wir dürfen Russland nicht aus Europa hinausdrängen“, heißt es in dem bei „Zeit Online“ dokumentierten Aufruf, der unter anderem von Altkanzler Gerhard Schröder (SPD), Alt-Bundespräsident Roman Herzog (CDU), dem Raumfahrer Siegfried Jähn, Regisseur Wim Wenders und dem Schauspieler Mario Adorf unterzeichnet wurde. „Das wäre unhistorisch, unvernünftig und gefährlich für den Frieden.“

Initiiert wurde der Appell von dem früheren Kanzlerberater Horst Teltschik (CDU), Ex-Verteidigungsstaatssekretär Walther Stützle (SPD) und der früheren Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer (Grüne). „Niemand will Krieg“, wird betont. Aber Nordamerika, die Europäische Union und Russland würden unausweichlich auf ihn zutreiben, wenn sie der Spirale aus Drohung und Gegendrohung nicht endlich Einhalt gebieten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen
Ankara (dpa) - Die Abgeordneten im Parlament in Ankara beginnen heute mit den entscheidenden Abstimmungen über die Verfassungsreform für ein Präsidialsystem in der …
Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Los Angeles - Eine der Frauen, die Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump erhoben haben, hat den künftigen US-Präsidenten wegen Verleumdung verklagt - doch es geht ihr …
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Verfassungsfeindliche NPD soll kein Geld vom Staat mehr bekommen
Berlin - Verboten hat das Bundesverfassungsgericht die NPD nicht. Aber die Richter haben ihr Verfassungsfeindlichkeit bescheinigt. Nun wollen Politiker der Partei den …
Verfassungsfeindliche NPD soll kein Geld vom Staat mehr bekommen
Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass
Washingzon - Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die 35-jährige Haftstrafe für die Whistleblowerin Chelsea Manning deutlich verkürzt.
Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass

Kommentare