+
Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, (2. v. li.) bespricht sich mit ihren Anwälten am Dienstag vor Verhandlungsbeginn am Oberlandesgericht in München.

Ex-Kripo-Mann sagt bei NSU-Prozess aus

Ermittler erinnert sich kaum an Zschäpe-Vernehmung

München - Ein ehemaliger Kripo-Ermittler hat sich im Münchner NSU-Prozess nur vage an eine Vernehmung von Beate Zschäpe vor 18 Jahren erinnern können.  

Er habe kein Bild mehr von ihr im Kopf, sagte der inzwischen pensionierte Thüringer am Dienstag vor dem Oberlandesgericht München. Allerdings wisse er noch, dass es damals um eine Puppe gegangen sei, die Unbekannte an einer Autobahnbrücke platziert hatten. An der Puppe war ein Judenstern angebracht, zudem war auch eine Bombenattrappe aufgestellt gewesen.

Als Täter verdächtigte die Polizei damals, 1996, Uwe Böhnhardt. Knapp zwei Jahre danach waren Böhnhardt, Zschäpe und ihr Komplize Uwe Mundlos in den Untergrund abgetaucht. In den folgenden Jahren soll das Trio nach Überzeugung der Anklage zehn Morde und zwei Sprengstoffanschläge verübt haben. Am Nachmittag wollte das Gericht einen weiteren Kripo-Beamten vernehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EuGH verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland wegen Verletzung von EU-Recht verurteilt, weil die Regierung zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser …
EuGH verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland wegen Verletzung von EU-Recht verurteilt, weil die Regierung zu wenig gegen Nitrate im Grundwasser unternommen hat.
Europäischer Gerichtshof verurteilt Deutschland wegen Nitraten
Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asylstreit-Hammer: Erster CSU-Minister fordert Merkels Ablösung
Umfrage zur Hessen-Wahl: Schwarz-grüne Koalition ohne Mehrheit - AfD legt deutlich zu
Rund vier Monate vor der Landtagswahl in Hessen ist die schwarz-grüne Koalition einer Umfrage zufolge ohne Mehrheit.
Umfrage zur Hessen-Wahl: Schwarz-grüne Koalition ohne Mehrheit - AfD legt deutlich zu

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion