Wetter in Deutschland: DWD meldet höchste Warnstufe - wo jetzt schwere Gewitter drohen - Extrem-Hitze hält an

Wetter in Deutschland: DWD meldet höchste Warnstufe - wo jetzt schwere Gewitter drohen - Extrem-Hitze hält an
+
Die künftige Familienministerin Kristina Köhler (CDU) sieht im Streit über ein Betreuungsgeld einen “schweren Zielkonflikt“.

Kristina Köhler für Betreuungsgeld und Gutscheine

Berlin - Die künftige Familienministerin Kristina Köhler (CDU) sieht im Streit über ein Betreuungsgeld einen “schweren Zielkonflikt“.

Lesen Sie auch:

Von der Leyen wird Jungs Nachfolgerin

Sie will ihn streng nach den Vorgaben des Koalitionsvertrages von Union und FDP lösen, der sowohl Barzahlungen als auch Gutscheine für die Betreuung von Kleinkindern zu Hause vorsieht. “Wir haben im Koalitionsvertrag explizit beide (Möglichkeiten) genannt. Wir haben gesagt, wir wollen dieses Betreuungsgeld auszahlen, gegebenenfalls als Gutscheine.

Das gilt“, sagte Köhler in Interviews mit ARD und ZDF am Freitagabend. Es gebe Eltern, die eine Anerkennung vom Staat dafür bekommen sollten, dass sie ihre Kinder komplett zu Hause betreuen. “Auf der anderen Seite gibt es auch Familien, wo es schlecht wäre, wenn wir diesen Familien einen Anreiz setzen, dass sie ihr Kind zu Hause behalten, weil diese Kinder von einer staatlichen Einrichtung sehr stark profitieren könnten“, sagte Köhler.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angriff in Niger: Sechs Franzosen und zwei Nigrer getötet
Die Terrorgefahr in der Sahelregion steigt - trotz internationaler Bemühungen, die Extremisten zu bekämpfen. Nun kommt es wieder zu einem brutalen Angriff. Unter den …
Angriff in Niger: Sechs Franzosen und zwei Nigrer getötet
Wahl in Belarus: Droht Gewalt am Wahlabend? Stimmzettel gehen aus - Opposition kündigt Proteste an
Die Präsidentschaftswahl in Belarus ist beendet. Laut offiziellen Angaben hat Alexander Lukaschenko gegen Swetlana Tichanowskaja einen hohen Sieg eingefahren.
Wahl in Belarus: Droht Gewalt am Wahlabend? Stimmzettel gehen aus - Opposition kündigt Proteste an
Libanon-Geberkonferenz sammelt über 250 Millionen Euro ein
Emmanuel Macron drückt bei der Libanon-Hilfe aufs Tempo. Nur wenige Tage nach der Explosion in Beirut bringt Frankreichs Staatschef internationale Topverantwortliche …
Libanon-Geberkonferenz sammelt über 250 Millionen Euro ein
Belarus: Staatsmedien sehen hohen Wahlsieg für Lukaschenko
Bei der Präsidentenwahl in Belarus scheint sich wie erwartet Amtsinhaber Alexander Lukaschenko durchzusetzen. Im Ausland lebende Wähler lehnen den Favoriten aber …
Belarus: Staatsmedien sehen hohen Wahlsieg für Lukaschenko

Kommentare