+
Der thailändische Kronprinz Maha Vajiralongkorn Ende Oktober während einer Zeremonie in einem Tempel in Bangkok. Foto: Narong Sangnak

Vajiralongkorn neuer Monarch

Kronprinz als neuer König von Thailand proklamiert

Bangkok (dpa) - Thailand hat einen neuen König. Ohne Pomp und Feiern hat Kronprinz Maha Vajiralongkorn sieben Wochen nach dem Tod seines Vaters am Donnerstag formell die Thronfolge angetreten.

Die vom Fernsehen aufgezeichnete Zeremonie wurde mit einer einfachen Audienz des neuen Königs für Vertreter der Militärregierung besiegelt. Der 64-Jährige ist der zehnte König der Chakri-Dynastie. Sein formaler Titel ist Rama X.. Die feierliche Krönung findet erst nach dem Ende der Trauerperiode für den verstorbenen König Bhumibol statt.

Bhumibol Adulyadej war am 13. Oktober im Alter von 88 Jahren gestorben. Er war mehr als 70 Jahre auf dem Thron. Eine neue Königin gibt es zunächst nicht: Vajiralongkorn ist dreimal geschieden. Er hat sieben Kinder. Der jüngste Sohn (11) geht in Bayern zur Schule.

Mit Königshäusern in Europa ist die Chakri-Dynastie nicht zu vergleichen. Formell wurde die absolute Monarchie 1932 zwar abgeschafft, aber trotzdem spielt die Königsfamilie eine hochpolitische Rolle. Keine Regierung kann ohne die Gunst des Königshauses lange überleben. Bhumibol war eine Integrationsfigur in dem politisch tief zerstrittenen Land. Ein striktes Gesetz gegen Majestätsbeleidigung verbietet jede Diskussion über Mitglieder des Königshauses oder die Zukunft der Monarchie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU. Parteichef Seehofer hatte sie sogar zur Bedingung für einen Koalitionsvertrag gemacht. Das sieht er nun zwar …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
US-Abgeordnete: Trumps Geisteszustand überprüfen!
Die demokratische US-Abgeordnete Zoe Lofgren will Präsident Donald Trump dazu zwingen, sich medizinisch untersuchen zu lassen - auch auf seinen Geisteszustand hin.
US-Abgeordnete: Trumps Geisteszustand überprüfen!
CSU: „Kein Abrücken von der Obergrenze“
Äußerungen des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer zur Obergrenze für Flüchtlinge haben am Sonntag unterschiedliche Interpretationen hervorgerufen.
CSU: „Kein Abrücken von der Obergrenze“
Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen
Nach dem Terrorangriff in Turku gedenkt Finnland der Opfer mit einer Schweigeminute. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Allerdings dürfte der Angreifer …
Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen

Kommentare