+
Wolfgang Kubicki (l.) mit "heute-show"-Reporter Lutz van der Horst.

Satire-Sendung schuld am Niedergang

Kubicki: Mitgliedsantrag für "heute-show"-Reporter

Berlin - Beim Parteitag der FDP hat sich auch "heute-show"-Reporter Lutz van der Horst eingeschlichen. Der ZDF-Mitarbeiter bekam von Wolfgang Kubicki einen Mitgliedsantrag überreicht.

In den Augen vieler FDP-Politiker sind die Satire-Profis von der ZDF-„heute-show“ mit schuldig am Niedergang der Liberalen. Monatelang nahm die Redaktion um Moderator Oliver Welke jeden Freitagabend die Blau-Gelben aufs Korn, am liebsten Nuschelsätze von Ex-Spitzenkandidat Rainer Brüderle, die hochdeutsch untertitelt wurden. Beim Sonderparteitag in Berlin tauchte nun Außenreporter Lutz van der Horst auf. Der Kieler Fraktionschef Wolfgang Kubicki war auf der Hut. Er forderte vom Rednerpult aus den ZDF-Mitarbeiter auf, endlich in die FDP einzutreten. Van der Horst kam tatsächlich kurz auf die Bühne - was er mit dem Mitgliedsantrag macht, erfahren die TV-Zuschauer vielleicht in der nächsten Sendung.

Schonungslos und emotional - Bilder vom FDP-Sonderparteitag

Schonungslos und emotional - Bilder vom FDP-Sonderparteitag

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker: May mit Grundsatzrede zu Brexit - Droht ein Handelskrieg? 
London - Seit Juni 2016 ist klar: Die Briten wollen raus aus der EU. Doch bislang gab es nur viele Spekulationen um den Brexit. Am Dienstag will Regierungschefin May …
Ticker: May mit Grundsatzrede zu Brexit - Droht ein Handelskrieg? 
Ethikkommission untersucht Privatinsel-Urlaub von Trudeau
Montreal (dpa) - Mit seinem Familienurlaub auf einer Privatinsel des Aga Khan hat sich Kanadas Premierminister Justin Trudeau eine Untersuchung der nationalen …
Ethikkommission untersucht Privatinsel-Urlaub von Trudeau
Wahl des EU-Parlamentspräsidenten: Ende der „One-Man-Show“
Brüssel - Um die Nachfolge von EU-Parlamentspräsident Martin Schulz gab es in den vergangenen Wochen gehöriges Gerangel. Am heutigen Dienstag wird gewählt. …
Wahl des EU-Parlamentspräsidenten: Ende der „One-Man-Show“
AfD-Chefin Petry im Attacke-Modus erntet Kopfschütteln 
Berlin - Das Wahljahr 2017 ist eröffnet. Dementsprechend wortgewaltig positionierten sich die sechs Polit-Gäste aller Parteien bei „Hart aber fair“. Frauke Petry sorgte …
AfD-Chefin Petry im Attacke-Modus erntet Kopfschütteln 

Kommentare