+
US-Außenminister Mike Pompeo stellte Nordkorea im Falle einer schnellen Denuklearisierung sogar gleichwertigen Wohlstand mit Südkorea in Aussicht. 

Bei Denuklearisierung

Kühnes Versprechen: USA sichern Nordkorea Wohlstand zu

Im andauernden Konflikt mit Nordkorea schlägt die USA nun einen Deal vor: Sollte Nordkorea sein Atomwaffenarsenal abbauen, verspricht Amerika dem Staat wirtschaftliche Hilfe beim Wiederaufbau des Landes. 

Washington - Falls Pjöngjang "mutige Maßnahmen für eine schnelle Denuklearisierung" ergreift, würden die USA das Land dabei unterstützen, "gleichwertigen Wohlstand mit Südkorea zu erreichen", sagte US-Außenminister Mike Pompeo am Freitag in Washington. Beide Länder hätten eine "ziemlich gute Verständigung" darüber, was die gemeinsamen Ziele seien.

Der US-Außenminister hatte sich zuvor mit seiner südkoreanischen Kollegin Kang Kyung Wha über das Gipfeltreffen zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump am 12. Juni in Singapur beraten. Kang und Pompeo bekräftigten die Notwendigkeit einer "totalen, dauerhaften und nachprüfbaren" Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.

Werden die „guten Gespräche“ der letzten Tage tatsächlich zu einer Entschärfung des Konflikts führen?

Pompeo hatte Kim Mitte der Woche in Pjöngjang getroffen. Es seien "gute Gespräche" über komplexe Probleme, Herausforderungen, und strategische Entscheidungen gewesen, sagte der ehemalige CIA-Chef. Es brauche ein "robustes Überprüfungsprogramm" mit Partnern aus der ganzen Welt, sagte er.

Nordkorea ist international weitgehend isoliert und plagt sich mit einer überalterten Wirtschaft, die durch jahrelange UN-Sanktionen zusätzlich angeschlagen ist. Experten haben gewarnt, dass Nordkoreas Machthaber bei Verhandlungen versuchen könnte, einen Keil zwischen Südkorea und die USA zu treiben. Vor dem Gipfel in Singapur ist ein Treffen zwischen Trump und Südkoreas Präsident Moon Jae In für den 22. Mai angesetzt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Gipfel in Salzburg - Juncker rückt von seiner Linie in Migrationspolitik ab
Bei dem informellen EU-Gipfel sind 28 Staats- und Regierungschefs in Salzburg zusammen gekommen. Vor allem die Migrationspolitik und der Brexit stehen im Fokus. Im …
EU-Gipfel in Salzburg - Juncker rückt von seiner Linie in Migrationspolitik ab
Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Am 14. Oktober wählen die Bayern einen neuen Landtag. Mit Spannung wurde daher eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Taufkirchen erwartet. Merkur.de übertrug …
Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt
Seit knapp einer Woche räumt die Polizei im Hambacher Forst Baumhäuser. Am Mittwoch stürzt ein Journalist in die Tiefe und stirbt. Die Landesregierung setzt die Aktion …
Journalist stürzt im Hambacher Forst von Brücke und stirbt
Umfrage: AfD und SPD gleichauf in Brandenburg
Potsdam (dpa) - In Brandenburg liegen die AfD und die regierende SPD nach einer neuen Umfrage erstmals gleichauf. Beide Parteien kommen derzeit auf 23 Prozent, wie eine …
Umfrage: AfD und SPD gleichauf in Brandenburg

Kommentare