+
Sorge um Kurt Beck: Der SPD-Politiker hat einen Schlaganfall erlitten.

Sorge um SPD-Politiker

Kurt Beck erleidet Schlaganfall

Ludwigshafen/Mainz - Nach einem leichten Schlaganfall befindet sich der frühere SPD-Chef und ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck auf dem Weg der Besserung.

Der 66-Jährige habe das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen, sagte ein Sprecher des SPD-Landesverbandes und bestätigte damit einen Bericht der Zeitung „Rheinpfalz“ (Samstag). Beck werde sich nun einer ambulanten Reha-Behandlung unterziehen. Weitere Details nannte der Sprecher nicht.

Beck war von 1994 bis 2013 Ministerpräsident. Er gab für seinen Rückzug aus dem Amt gesundheitliche Gründe an. Seine Nachfolgerin wurde Malu Dreyer (SPD). Diese wünschte ihm am Samstag im Internet-Kurznachrichtendienst „gute Besserung und baldige Genesung“. Diese Wünsche übermittelte auf Twitter auch die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner. Beck war von 2006 bis 2008 auch SPD-Bundesvorsitzender.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Rechtspopulist Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament
Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur der radikalen Rechten in den USA, konzentriert sich einem Medienbericht zufolge jetzt …
US-Rechtspopulist Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament
Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu
Nach seiner Abdankung im Jahr 2014 war der spanische Altkönig Juan Carlos weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. Nun wird der 80-Jährige von seiner Vergangenheit …
Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu
CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern
Die CSU geht aus dem jüngsten Streit um die Asylpolitik leicht gerupft hervor. Deshalb demonstriert sie jetzt Geschlossenheit. Doch die Meinungsverschiedenheiten …
CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern
Donald Trump wird Opfer eines fiesen Internet-Streichs: Wer diesen Begriff googelt, findet ihn
Donald Trump wurde Opfer einer Google-Bombe. Wer den einen bestimmten Begriff eintippt, bekommt als Ergebnis hauptsächlich Bilder des Präsidenten.
Donald Trump wird Opfer eines fiesen Internet-Streichs: Wer diesen Begriff googelt, findet ihn

Kommentare