+
Ein Zwei-Personen Wohnraum in einer Durchgangsunterkunft auf einem ehemaligen Kasernengelände in Kiel. Foto: Markus Scholz

Steigende Flüchtlingszahlen

Asyl: Berlin weist Länder-Forderung nach Geld zurück

Berlin - Das Bundesinnenministerium weist die Forderung der Länder nach mehr Bundesmitteln für die Unterbringung von Flüchtlingen zurück.

Ein Sprecher sagte, die Vereinbarung vom vergangenen Dezember, wonach die Länder dafür 2015 und 2016 je 500 Millionen Euro erhalten, sei "abschließend" gewesen.

Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland steigt seit langem. 2014 beantragten rund 200.000 Menschen Asyl. Für das laufende Jahr rechnet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit rund 300.000 Anträgen. Die Länder erwarten allerdings deutlich mehr.

Der Sprecher des Bundesinnenministeriums erklärte, es gebe derzeit keinen Anlass, die Prognose des Bundesamtes infrage zu stellen. Es sei falsch, von den Asylbewerberzahlen im vergangenen Januar und Februar auf das Gesamtjahr zu schließen, da es gerade im Februar durch eine "Massenzuwanderung" aus dem Kosovo einen Sondereffekt gegeben habe.

Der Bund ist für die Bearbeitung der Asylanträge zuständig. Länder und Kommunen müssen für die Versorgung und Unterbringung der Flüchtlinge aufkommen. Sie fühlen sich damit zum Teil überfordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kims Halbbruder starb durch Nervengas VX
Elf Tage nach dem mysteriösen Tod des älteren Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un scheint zumindest die Todesursache geklärt: Kim Jong Nam soll durch einen …
Kims Halbbruder starb durch Nervengas VX
Söder: „Bei Geld hört der Spaß auf. “
München - Die Einführung von europaweit abgestimmten Bargeld-Obergrenzen droht zu einem neuen Streitpunkt zwischen CSU und CDU zu werden.
Söder: „Bei Geld hört der Spaß auf. “
Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein: Das müssen Sie wissen
Kiel - Im Mai 2017, findet die Landtagswahl in Schleswig-Holstein statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Wahl und zeigen die aktuelle Umfrage.
Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein: Das müssen Sie wissen
Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein
Mosul - Die irakischen Truppen sind nach eigenen Angaben erstmals seit dem Beginn ihrer Offensive auf Mossul in den Westteil der belagerten Großstadt eingerückt.
Irakische Truppen rücken in ersten Stadtteil in West-Mossul ein

Kommentare