+
Deutschland gefährdet nach Ansicht des ehemaligen Linken-Vorsitzenden Oskar Lafontaine das europäische Währungssystem

Lafontaine: Deutschland gefährdet Währungssystem

Sömmerda - Deutschland gefährdet nach Ansicht des ehemaligen Linken-Vorsitzenden Oskar Lafontaine das europäische Währungssystem. Der Grund: Das Land lebe unter seinen Verhältnissen.

Als Grund nannte er am Samstag auf dem Parteitag der Thüringer Linken in Sömmerda, dass “Deutschland seit Jahren unter seinen Verhältnissen lebt“. In der Bundesrepublik seien die Löhne im Gegensatz zu Griechenland und anderen Ländern zu wenig erhöht worden. Dadurch habe sich Deutschland Exportvorteile verschafft, andere Länder hätten sich verschuldet.

Sie sollen die Linke künftig führen

Das ist die Linken-Führung

Nach Ansicht von Lafontaine, der unter der rot-grünen Bundesregierung zeitweise für die SPD Bundesfinanzminister war und heute die Linksfraktion im saarländischen Landtag führt, muss die Lohnentwicklung in Europa stärker koordiniert werden. Sie dürfe “nicht so weit auseinanderlaufen. Nur das kann das Euro-System wieder stabilisieren.“ Vor der Euro-Einführung seien die Wechselkurse die “Stoßdämpfer der Volkswirtschaften“ gewesen. Der Bundesregierung warf Lafontaine vor, bei der Euro-Stabilisierung konzeptionslos zu agieren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Trump-Versprecher: So reagiert Merkel 
Noch immer sorgt das Treffen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin beim Gipfel in Helsinki für Schlagzeilen. Wir berichten weiter über die Nachwehen des Gipfels im …
Wirbel um Trump-Versprecher: So reagiert Merkel 
„Höchst unangemessen“ - Kardinal Marx geht auf Söder und Seehofer los
Am Freitag wurde der frühere mutmaßliche Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Im Asylstreit übt Kardinal Marx Kritik an Markus Söder …
„Höchst unangemessen“ - Kardinal Marx geht auf Söder und Seehofer los
NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben ist frei
Der NSU hat zehn Menschen ermordet. Eine Pistole dafür hat der frühere NPD-Funktionär Ralf Wohlleben besorgt - urteilte das Oberlandesgericht in München. Trotzdem kommt …
NSU-Waffenbeschaffer Ralf Wohlleben ist frei
Söders Grenz-Truppe: „Großes Signal“ oder reine Symbolpolitik? 
Bayerische Polizisten dürfen seit Mittwoch an der Grenze zu Österreich kontrollieren - wenn auch nicht völlig eigenmächtig. Markus Söder feiert seine neue Einheit, trotz …
Söders Grenz-Truppe: „Großes Signal“ oder reine Symbolpolitik? 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.