+
Oskar Lafontaine ist Fraktionsvorsitzender im Saarländischen Landtag. Foto: Karlheinz Schindler/Archiv

Lafontaine: Kandidatur im Saarland hängt von Gesundheit ab

Saarbrücken (dpa) - Oskar Lafontaine, prominenter Politiker der Linkspartei, hält sich eine erneute Spitzenkandidatur im Saarland offen. "Ich muss vorher meine Gesundheit kennen", sagte der 71-Jährige im "Saartalk" von SR und der "Saarbrücker Zeitung".

Davon hänge ab, ob er seine Partei in die Landtagswahl 2017 führe. Nach einer Krebserkrankung hatte sich Lafontaine 2009 weitgehend aus der Bundespolitik ins Saarland zurückgezogen. Zur Bundestagswahl 2013 verzichtete er auf eine Spitzenkandidatur.

Im Saarland hat der frühere Ministerpräsident als Spitzenkandidat zweistellige Ergebnisse für seine Partei geholt, zuletzt waren es 2012 16,1 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich
Greift US-Präsident Donald Trump wie so oft zur Vorwärtsverteidigung oder hätte sein Vorgänger Barack Obama rechtzeitig gegen eine russische Einmischung in die US-Waqhl …
Trump macht Obama für russische Einmischung verantwortlich
Schulz wirft Merkel "Arroganz der Macht" vor
Nach kurzem Zwischenhoch ist die SPD in den Umfragen wieder abgestürzt. Vor ihrem Parteitag haben die Sozialdemokraten fast wieder das Niveau vor der Ära von …
Schulz wirft Merkel "Arroganz der Macht" vor
Cyber-Angriff auf Londoner Parlament
Wieder eine Cyber-Attacke in Großbritannien. Dieses Mal traf es das Parlament. Wollten Hacker Passwörter von Abgeordneten verkaufen?
Cyber-Angriff auf Londoner Parlament
Briten bestätigen: Cyber-Attacke auf Parlament
Ein Sprecher hat Berichte über eine Cyber-Attacke auf das britische Parlament bestätigt. Einige wichtige Fragen bleiben jedoch unbeantwortet.
Briten bestätigen: Cyber-Attacke auf Parlament

Kommentare