+
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Nur 77 Prozent der Stimmen

Landesparteitag straft Leutheusser ab

Aschaffenburg - Die bayerische FDP hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger auf dem Landesparteitag in Aschaffenburg abgestraft.

Sie erhielt bei ihrer Wiederwahl zur bayerischen Landesvorsitzenden am Samstag lediglich 77 Prozent der 357 Stimmen. Vor zwei Jahren hatte Leutheusser-Schnarrenberger noch knapp 91 Prozent geholt. Der Landesvorstand der FDP hatte im Streit um die Abschaffung der Studiengebühren dem Druck der CSU nachgegeben, was vielen Delegierten in Aschaffenburg missfiel.

dpa

 

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NRW-FDP wählt neuen Landeschef als Lindner-Nachfolger
Keine Regierungspartei, sondern im Bundestag hinter der AfD nur zweitstärkste Oppositionskraft: Die mitgliederstarke nordrhein-westfälische FDP diskutiert heute über die …
NRW-FDP wählt neuen Landeschef als Lindner-Nachfolger
Nach Urteil gegen Ärztin: Union will Reklame für Abtreibungen verhindern
Es gibt eine neue Debatte über die rechtliche Regelung von Schwangerschaftsabbrüchen. Ein Fall aus Hessen brachte die Diskussion ins Rollen. 
Nach Urteil gegen Ärztin: Union will Reklame für Abtreibungen verhindern
Bewerberzahlen für freiwilligen Wehrdienst brechen ein
Rekruten dringend gesucht! Sechs Jahre nach Aussetzung der Wehrpflicht melden sich immer weniger Bewerber zum freiwilligen Dienst bei der Truppe. Und mehr als jeder …
Bewerberzahlen für freiwilligen Wehrdienst brechen ein
Kommt doch die GroKo? Ex-SPD-Parteivorsitzender warnt vor AFD
Die Große Koalition ist plötzlich wieder Thema bei der SPD. Martin Schulz zog sein klares Veto erst kürzlich zurück. Die Mitglieder sollen entscheiden. Der ehemalige …
Kommt doch die GroKo? Ex-SPD-Parteivorsitzender warnt vor AFD

Kommentare