Großfeuer vernichtet Gebäude, ein Mann schwer verletzt

Großfeuer vernichtet Gebäude, ein Mann schwer verletzt
+
Barbara Stamm (CSU) will den Kollegen im Landtag mehr Mitarbeiter zugestehen.

Nach Verwandten-Affäre

Landtag: Mehr Geld für Mitarbeiter

  • schließen

München - Bayerns Abgeordnete dürfen nach Informationen unserer Zeitung künftig mehr Geld für Mitarbeiter ausgeben. Das Budget wird ab Januar 2015 aufgestockt.

Nach Informationen unserer Zeitung gibt die Staatsregierung die bisher blockierten Mittel frei – ein Wunsch aller Landtagsfraktionen. Ab Januar steht jedem Abgeordneten neben einer Sekretariatskraft eine ganze Stelle für einen wissenschaftlichen Mitarbeiter zur Verfügung. Bisher waren es nur Zweidrittelstellen.

Das Budget für Mitarbeiter steigt damit auf 116.000 Euro brutto für jeden der 180 Parlamentarier. Landtagspräsidentin Barbara Stamm kämpft dafür seit Jahren, um die Qualität der Arbeit im Parlament zu erhöhen. „Die Aufgabe der Abgeordneten ist es, die Regierung zu kontrollieren. Dafür müssen sie in einer immer komplexeren Welt auch ausgestattet sein“, sagte sie unlängst unserer Zeitung.

Als 2013 aufflog, dass etliche Abgeordnete enge Verwandte beschäftigt hatten, war das vorübergehend politisch nicht mehr durchsetzbar. Als Konsequenz aus der Affäre wurden die Mitarbeiter-Regeln verschärft. Das Geld wird nun unter anderem direkt vom Landtagsamt verwaltet, nicht mehr von den Abgeordneten. Bundestagsabgeordnete können derzeit rund 192.000 Euro für Mitarbeiter ausgeben.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rüstungsexporte mit Türkei und Saudi-Arabien fast gestoppt
Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei sind besonders umstritten. Trotzdem gehörten beide Länder lange Zeit zu den besten Kunden der deutschen …
Rüstungsexporte mit Türkei und Saudi-Arabien fast gestoppt
Trump warnt Irans Präsident: "Bedrohen Sie niemals wieder die USA"
US-Präsident Donald Trump hat den Iran mit drastischen Worten verwarnt: Dem Präsidenten des Irans riet der US-Präsident bei Twitter: „Passen Sie auf“.
Trump warnt Irans Präsident: "Bedrohen Sie niemals wieder die USA"
G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Angesichts des Handelskonflikts zwischen den USA, China und der EU haben die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vor Gefahren für die Weltwirtschaft gewarnt. Olaf …
G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
In einem Fernsehinterview macht US-Präsident Donald Trump verwundernde Angaben zur Herkunft seiner Eltern. Kommt sein Vater etwa aus Deutschland?
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater

Kommentare