+
Das Volksbegehrens "Rettet die Bienen" war erfolgreich.

Mit großer Mehrheit

Landtag nimmt Volksbegehren „Rettet die Bienen“ an

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ wurde im Landtag gebilligt. Die schwarz-orange Koalition geht mit der Annahme des Volksbegehrens einem Volksentscheid aus dem Weg.

München - In Bayern gelten künftig strengere Regeln im Umwelt-, Natur- und Artenschutz. Mit großer Mehrheit billigte der Landtag am Mittwoch den Gesetzentwurf des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“, den Anfang des Jahres fast 1,75 Millionen Menschen mit ihrer Unterschrift unterstützt hatten. 167 Abgeordnete stimmten mit Ja, 25 mit Nein, 5 enthielten sich.

Schwarz-orange Koalition geht mit Annahme des Volksbegehrens Volksentscheid aus dem Weg

Unter anderem müssen Biotope besser vernetzt, Gewässerrandstreifen besser geschützt und der ökologische Anbau deutlich ausgebaut werden. Anschließend sollte über ein begleitendes Gesetz und einen weiteren Antrag abgestimmt werden, mit dem Maßnahmen im Gesetzentwurf des Volksbegehrens konkretisiert und ergänzt werden sollen.

Mit der Annahme des Volksbegehrens geht die schwarz-orange Koalition einem Volksentscheid aus dem Weg - die Rekordbeteiligung an dem Volksbegehren hatte CSU und Freie Wähler unter Zugzwang gesetzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AKK erwägt Parteiausschluss von Maaßen - Ex-Verfassungsschutzchef schießt zurück 
Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird als möglicher neuer CDU-Innenminister für Sachsen gehandelt. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer droht nun indirekt mit …
AKK erwägt Parteiausschluss von Maaßen - Ex-Verfassungsschutzchef schießt zurück 
Düstere Posting: Dunja Hayali beklagt fehlenden Anstand der Gesellschaft - traurige Hintergründe
Nach einem Monat Facebook-Abstinenz meldet sich Dunja Hayali zu Wort - und offenbart ihren Fans ihre Gefühle. 
Düstere Posting: Dunja Hayali beklagt fehlenden Anstand der Gesellschaft - traurige Hintergründe
Hongkong: Trotz heftiger Drohungen aus Peking - Proteste mit Tausenden Demonstranten gehen weiter
Während in Hongkong gespannte Ruhe vor dem nächsten Sturm herrscht, werden die Drohungen aus Peking spürbarer. US-Präsident Trump will eine Eskalation vermeiden.
Hongkong: Trotz heftiger Drohungen aus Peking - Proteste mit Tausenden Demonstranten gehen weiter
Greta Thunberg: Flaute auf See - Kritik an Langstreckenflügen ihrer Crew 
Greta Thunberg startet ihren abenteuerlichen Trip per Renn-Segelboot über den Atlantik. Über die Langstreckenflüge ihrer Crew wird eifrig diskutiert.
Greta Thunberg: Flaute auf See - Kritik an Langstreckenflügen ihrer Crew 

Kommentare