+
Bei der Landtagswahl Niedersachsen zeichnet sich ein enges Rennen zwischen CDU und SPD an. 

Alle Infos

Landtagswahl in Niedersachsen: Hier finden Sie heute alle Ergebnisse

  • schließen

Niedersachsen hat heute einen neuen Landtag gewählt. Wie sich die Bürger Niedersachsens entschieden haben, erfahren Sie in diesem Artikel: Hier gibt es alle Ergebnisse.

Hannover - Für die Niedersachsen hat das Polit-Jahr 2017 mit der anstehenden Landtagswahl noch ein echtes Highlight im Aufgebot. Eigentlich war dieser Urnengang erst für den 14. Januar 2018 bestimmt gewesen, doch die Wahl wurde bekanntlich wegen des kuriosen Parteiwechsels der Abgeordneten Elke Twesten von den Grünen zur CDU um drei Monate vorverlegt. Durch ihren Übertritt zu den Christdemokraten verlor die rot-grüne Koalition die Mehrheit im niedersächsischen Landtag - zuvor hatte die Regierungskoalition mit 69 zu 68 Stimmen eine Ein-Stimmen-Mehrheit gegenüber der Opposition aus CDU und FDP gehabt. 

Twesten zwang damit den noch amtierenden Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) mehr oder weniger zur Ansetzung von Neuwahlen, da Schwarz-Gelb den Ministerpräsidenten sonst wohl via Misstrauensvotum entpflichtet hätte. Mit Verkündung der Neuwahlen hat der 58-jährige Weil dagegen gewirkt und zudem ein Zeichen gesetzt. Spannend zu sehen sein wird, ob Weil von seiner Entscheidung profitieren kann oder ob am Ende tatsächlich eine Schwarz-Gelbe Koalition regiert. Zudem besteht die Möglichkeit der Bildung einer Ampel-Koalition (SPD, FDP und Grüne), Jamaika-Koalition (CDU, FDP und Grüne) oder einer Bahamas-Koalition (CDU, FDP und AfD). 

Natürlich begleiten wir die Wahl am Sonntag auch bei uns im Live-Ticker. Bei uns bekommen Sie alle relevanten Infos zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen sowie Sitzverteilung, Gewinne, Verluste und Koalitionsrechner in einem großen Übersichtsartikel. Hier geht‘s direkt zu  unserem Live-Ticker zur Landtagswahl in Niedersachsen.

Übrigens: Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Landtagswahl 2017 in Niedersachsen live im TV und Live-Stream sehen können.

Landtagswahl 2017 in Niedersachsen: Der Termin

Ursprünglich beschloss das Kabinett um Ministerpräsident Stephan Weil am 11. Oktober 2016, den Wahltermin auf den 14. Januar 2018 zu setzen. Denn da die Landtagswahl vor vier Jahren am 19. Februar über die Bühne ging, muss die Neuwahl des Landtags frühestens 56 und spätestens 59 Monate nach Beginn einer Wahlperiode stattfinden. 

Durch die vorgezogenen Neuwahlen wurde dieser Termin jedoch um drei Monate vorverlegt - die Niedersachsen werden also am Sonntag, 15. Oktober 2017, zu den Wahlurnen gebeten. Das verkündete Weil am 7. August 2017. Zuvor wurden auch noch weitere Termine in Betracht gezogen: So war überlegt worden, die Landtagswahl Niedersachsens zeitgleich mit der Bundestagswahl (24. September) abzuhalten. Doch laut der Landeswahlleiterin Ulrike Sachs hätte dies verfassungsrechtliche und organisatorische Probleme mit sich geführt, wie Sie bei Merkur.de* lesen können. Somit fiel der endgültige Termin auf Mitte Oktober.  

Landtagswahl 2017 in Niedersachsen: Wann gibt es am Sonntag die ersten Hochrechnungen?

Sobald die Wahllokale in Niedersachsen ihre Pforten geschlossen haben (am Sonntag um 18 Uhr), werden traditionell die ersten Hochrechnungen veröffentlicht. Wie immer handelt es sich dabei nicht um das endgültige Ergebnis, doch in der Regel lässt sich dort bereits eine eindeutige Tendenz aus den Zahlen herauslesen.   

Erst am späteren Abend darf dann mit dem vorläufigen Endergebnis gerechnet werden - die endgültigen Zahlen werden in der Regel erst nach mehreren Tagen veröffentlicht. 

Landtagswahl 2017 in Niedersachsen: Das sind die Spitzenkandidaten am Sonntag

  • Einen Rücktritt hatte der Ministerpräsident Niedersachsens, Stephan Weil, bereits ausgeschlossen - viel mehr nimmt er die Herausforderung an und tritt wieder für die SPD an. Die Sozialdemokraten hoffen, dass der ehemalige Oberbürgermeister von Hannover nach dem Wahlerfolg von 2013 auch am 15. Oktober 2017 wieder jubeln kann.
  • Für die CDU geht Bernd Althusmann an den Start - der 50-Jährige ist 1994 erstmals in den Landtag eingezogen und setzt seine politischen Schwerpunkte auf Digitalisierung, Sicherheit und Sozialpolitik. 
  • Die Grünen schicken Anja Piel ins Rennen. 2013 zog sie in den Landtag ein und übernahm den Posten als Fraktionsvorsitzende der Grünen. Ihre wichtigsten politischen Programmpunkte liegen beim Umweltschutz, der Energiepolitik und der sozialen Gerechtigkeit. 
  • Als Kandidatin der Linken tritt Anja Stoeck an; sie wurde 2013 in den niedersächsischen Landesvorstand ihrer Partei gewählt und will Mitte Oktober in den Landtag Niedersachsens einziehen. 
  • FDP-Mann Stefan Birkner hofft ebenfalls auf einen Wahlerfolg und den Einzug in den Landtag. Von 2012 bis 2013 war er Minister im Umweltministerium und seit 2013 ist er stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion.
  • Dana Guth kämpft für die AfD. Im Fokus ihres Wahlprogramms steht der Stopp der Zuwanderung. 

Landtagswahl 2017 in Niedersachsen: Die letzten Umfragen

Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut infratest dimap vom 28. September liegt die CDU aktuell mit 35 Prozent der Stimmen vorne, dicht gefolgt von der SPD mit 34 Prozent. Auch Die Grünen (neun Prozent) und die FDP (acht Prozent) trennen nur ein Prozentpunkt. Die Linke liegt bei fünf Prozent, die AfD kommt auf sechs

Hier gibt es alle Umfragen und Prognosen zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen im Überblick

infratest dimap

CDU

SPD

Die Grünen

FDP

Linke

AfD

28. September 2017

35 %

34 %

9 %

8 %

5 %

6 %

7. September 2017

37 %

32 %

10 %

6 %

6 %

7 %

Lesen Sie auch: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen

kus

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittler wollen Nowitschok-Täter identifiziert haben
War es Russland? Nach dem Angriff auf die Skripals mit dem Nervengift Nowitschok haben EU und USA dutzende russische Diplomaten ausgewiesen. Der Kreml zog nach. Nun …
Ermittler wollen Nowitschok-Täter identifiziert haben
„Frauen fühlen sich abgestoßen“: CDU-Ministerin schießt im Asylstreit scharf gegen Seehofer und Co.
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im falle eines Debakels bei …
„Frauen fühlen sich abgestoßen“: CDU-Ministerin schießt im Asylstreit scharf gegen Seehofer und Co.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: CSU im Sturzflug - Grüne stärker als SPD und AfD
Am 14. Oktober 2018 findet die bayerische Landtagswahl statt. Die aktuellen Umfrageergebnisse und eine darauf basierende Prognose finden Sie hier.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: CSU im Sturzflug - Grüne stärker als SPD und AfD
Heikler Termin: Seehofer sagt vor dem GBW-Ausschuss aus
Knapp drei Monate vor der Landtagswahl hat im GBW-Ausschuss des Bayerischen Landtags die entscheidende Phase begonnen. Den Auftakt im Zeugenstand macht Horst Seehofer.
Heikler Termin: Seehofer sagt vor dem GBW-Ausschuss aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.