+
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder.

Asyl weiter im Fokus

Absolute Mehrheit für CSU nicht in Sicht - Söder fordert Rückenwind aus Berlin

Die CSU ist in den Umfragen zur Landtagswahl weit von ihren Wunsch-Ergebnissen entfernt. Markus Söder nimmt nun auch die Schwesterpartei CDU in die Pflicht.

München/Berlin - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert mehr Rückenwind von den Unionsparteien in Berlin. "Die Lage ist anders als 2013. Damals gab es beste Werte für die Union in ganz Deutschland", sagte Söder den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Wochenende. "Wichtig ist, dass CDU und CSU gut zusammen arbeiten und gemeinsame Erfolge darstellen." Es sei zudem an der Zeit, sich mehr um die Mitte der Gesellschaft zu kümmern.

Niemand habe beim Thema Asyl in jüngster Zeit so viel erreicht wie die CSU, sagte Söder. Als Beispiel nannte er die Rücknahme von Flüchtlingen, die bereits anderswo einen Asylantrag gestellt haben oder registriert sind. Die Flüchtlingsfrage beschäftige die Menschen unverändert und spalte die Gesellschaft, sagte der Ministerpräsident.

Söder: „Es ist wichtig, dass die CSU jetzt geschlossen ist“

"Die Menschen wünschen sich, dass Gewalttäter schnell abgeschoben werden und dass jemand eher bleiben kann, wenn er einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz hat", sagte Söder. Mit Bundesinnenminister und CSU-Chef Horst Seehofer arbeite er gut zusammen. "Es ist wichtig, dass die CSU jetzt geschlossen ist", betonte er.

Sieben Wochen vor der bayerischen Landtagswahl liegt die CSU in Umfragen zwischen 37 und 39 Prozent und ist damit weit davon entfernt, ihre absolute Mehrheit zu verteidigen. Zweitstärkste Kraft sind in Bayern aktuell die Grünen, gefolgt von AfD und SPD. Ein mögliches schwarz-grünes Regierungsbündnis sieht Söder äußerst skeptisch.

Lesen Sie auch: Landtagswahl 2018 in Bayern: Das sind die Spitzenkandidaten der großen Parteien

Werden die Grünen bei der Landtagswahl in den Großstädten direkte Mandate gewinnen? Eine Vorhersage von wahlkreisprognose.de sieht die Öko-Partei in manchen Stimmkreisen in München, Nürnberg und Würzburg vorne

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten
Nach der Hessen-Wahl sollte eigentlich längst über Koalitionen verhandelt werden. Stattdessen kommen immer weitere Pannen ans Tageslicht. Nun könnte eine Klage folgen. …
Nach Hessen-Wahl: Endergebnis steht fest - FDP-Chef will Landtagswahl anfechten
Meuthen führt AfD in die Europawahl
Eigentlich geht es beim AfD-Treffen in Magdeburg um die Europawahl. Aber eine Spendenaffäre erschüttert die Partei. Und jetzt gibt es auch schon wieder Probleme mit dem …
Meuthen führt AfD in die Europawahl
Zeichen stehen in Hessen auf Schwarz-Grün
Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl können sich CDU und Grüne auf Gespräche über eine Neuauflage ihres Bündnisses einrichten. Etliche Pannen bei der …
Zeichen stehen in Hessen auf Schwarz-Grün
Weißes Haus gewährt CNN-Reporter vorerst wieder Zugang
US-Präsident Trump hat versucht, einen prominenten CNN-Journalisten von Pressekonferenzen im Weißen Haus auszuschließen. Ein von Trump eingesetzter Bundesrichter lässt …
Weißes Haus gewährt CNN-Reporter vorerst wieder Zugang

Kommentare