+
Georg Anastasiadis, Chefredakteur des Münchner Merkur.

Historische Abstimmung

Kommentar zur Landtagswahl 2018: Bayern steht vor dem Umbruch

  • schließen

Wenn die Umfragen nicht trügen, steht Bayern vor der tiefgreifendsten politischen Veränderung seit der Nachkriegszeit, kommentiert Georg Anastasiadis, Chefredakteur des Münchner Merkur.

München - Die Welt ist in Unruhe. In den USA stellt Donald Trump alle Gewissheiten in Frage, mit denen Generationen von Deutschen aufgewachsen sind. In Rom regiert eine Allianz aus Links- und Rechtspopulisten, die die Axt an die Wurzeln des vereinigten Europas legt. In Wien versucht der junge Kanzler Kurz, in der Regierung mit der FPÖ besiegt geglaubte Geister der Vergangenheit zu zähmen.

Viele Bayern verfolgen die Nachrichten von nah und fern mit einer Mischung aus Schaudern und faszinierter Neugier.Aber sie tun es wie Kino-Besucher, die nicht glauben, dass die Welt da draußen auch in ihre heile Welt der majestätischen Berge, der blauen Seen und grünen Wiesen einbrechen könnte. Und doch hat die Unrast auch den Freistaat und seine Menschen erfasst. Wenn die Umfragen nicht trügen, steht Bayern vor der tiefgreifendsten politischen Veränderung seit der Nachkriegszeit.

Alle Infos zur Landtagswahl 2018 in Bayern bei uns im News-Ticker!

Beide Volksparteien, die den Freistaat über Jahrzehnte geformt haben, auf dem Land und in den Städten, stehen vor dramatischen Niederlagen, auch wenn die CSU ihre führende Rolle am Ende wohl wird verteidigen können. Die Gewinner, das zeichnet sich ab, werden neue, teils auch deutlich radikalere Kräfte sein. Gleich, ob man sich nun darüber freut oder die mit der Erosion der politischen Mitte aufziehende Instabilität fürchtet: Mitgestalten kann nur der, der am Sonntag zur Wahl geht – eine Wahl, deren Ergebnis heute noch niemand kennt (ab 18 Uhr gibt‘s hier alle Zahlen zur Landtagswahl 2018 in Bayern), die man aber schon jetzt mit Fug und Recht als historisch bezeichnen darf. Der alte Slogan aller Wahlkämpfer, dass es niemals mehr auf jede einzelne Stimme angekommen sei als dieses Mal: Am Sonntag stimmt er wirklich.

Sie erreichen den Autor unter Georg.Anastasiadis@merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahl um den SPD-Vorsitz beginnt
Für die Suche nach einer neuen Spitze braucht Deutschlands älteste Partei eine Stichwahl. Der Ausgang der ersten Runde im Kampf um die neue SPD-Spitze war denkbar knapp. …
Stichwahl um den SPD-Vorsitz beginnt
Afrika-Konferenz in Berlin mit Merkel
Zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus Afrika kommen nach Berlin. Wie kann der Kontinent wirtschaftlich gestärkt werden? Die Initiative Compact with Africa wird …
Afrika-Konferenz in Berlin mit Merkel
Greta Thunberg segelt nach Madrid: Sie berichtet von „ziemlich rauem Wetter“ und wie es weiter geht
Klima-Aktivistin Greta Thunberg segelt nach Europa: Ein Youtuber-Paar gibt ihr eine Mitfahrgelegenheit. Dann zieht ein Sturm auf. 
Greta Thunberg segelt nach Madrid: Sie berichtet von „ziemlich rauem Wetter“ und wie es weiter geht
Einigung im Streit über EU-Haushalt für 2020
Gute Nachrichten für die Empfänger von EU-Geldern: Der Gemeinschaftshaushalt der Union für 2020 steht. Nun geht es allerdings in die deutlich schwierigeren Verhandlungen.
Einigung im Streit über EU-Haushalt für 2020

Kommentare