Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
1 von 7
Am 15. September wird im Freistaat ein neuer Landtag gewählt. Die wichtigsten Zahlen und Fakten:
Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
2 von 7
Rund 9,5 Millionen Menschen sind wahlberechtigt.
Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
3 von 7
Etwa 650 000 junge Menschen können erstmals wählen gehen.
Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
4 von 7
15 Parteien mit insgesamt 1769 Bewerbern stehen zur Wahl.
Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
5 von 7
180 Sitze werden vergeben, darunter 90 Direkt- und 90 Listenmandate. Es kann aber am Ende auch mehr Abgeordnete geben - nämlich durch sogenannte Überhang- und Ausgleichsmandate. Bei der Wahl 2008, also vor der jüngsten Stimmkreisreform, hatte es noch 91 Stimmkreise und damit 91 Direktmandate geben.
Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
6 von 7
5 Fraktionen gab es zuletzt im Landtag: CSU, SPD, Freie Wähler, Grüne und FDP. Umfragen zufolge muss die FDP aber nun zittern, ob sie die Fünf-Prozent-Hürde schafft und wieder ins Parlament einzieht.
Landtagswahl Bayern 2013 in Zahlen und Fakten
7 von 7
5 Stimmzettel bekommt jeder Wähler am Wahlsonntag: 2 für die Landtagswahl sowie 2 für die parallel stattfindende Bezirkswahl. Zudem gibt es einen Stimmzettel, auf dem die Wähler über fünf Änderungen der Bayerischen Verfassung abstimmen können.

Landtagswahl Bayern in Zahlen und Fakten

Am 15. September wird im Freistaat ein neuer Landtag gewählt. Die wichtigsten Zahlen und Fakten:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus
Der Jerusalem-Streit geht weiter: Aufgebrachte Palästinenser liefern sich heftige Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften. In Jerusalem kommt es erstmals seit …
Jerusalem-Streit löst Unruhen aus
Brexit: Durchbruch ebnet Weg in Verhandlungsphase zwei
Es ist der erste Erfolg für die Europäische Union und Großbritannien im scheinbar endlosen Streit über den Brexit. Aber so rechte Begeisterung kommt nicht auf.
Brexit: Durchbruch ebnet Weg in Verhandlungsphase zwei
Apokalyptische Bilder: Die muslimische Welt wütet gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung
Brennende Fahnen und Reifen, Flaschen und Steine als Wurfgeschosse: Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA erschüttern Unruhen das Heilige …
Apokalyptische Bilder: Die muslimische Welt wütet gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung
Trump will offenbar US-Botschaft nach Jerusalem verlegen
Donald Trump scheint entschlossen, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Ein Schritt mit womöglich schwerwiegenden Konsequenzen, kommt dies doch de facto einer …
Trump will offenbar US-Botschaft nach Jerusalem verlegen

Kommentare