+
Der Landkreis Fulda ist bei der Landtagswahl 2018 in Hessen in zwei Wahlkreise unterteilt.

Regionale Ergebnisse und Kandidaten

Hessen-Wahl: Ergebnisse in den Wahlkreisen Fulda I und Fulda II

Bei der Landtagswahl 2018 in Hessen traten in den Wahlkreisen Fulda I und Fulda II 15 Kandidaten an. Hier finden Sie regionale Ergebnisse der Wahl.

Ergebnis der Erststimme im Wahlkreis Fulda I

  • Thomas Hering (CDU) 42,0%
  • Jens Mierdel (AfD) 15,9%
  • Silvia Brünnel (Grüne) 15,0%
  • Philipp Ebert (SPD) 11,7%
  • Jürgen Lenders (FDP) 6,9%
  • Nick Amoozegar (Linke) 4,0%
  • Dieter Krach (FW) 3,2%
  • Wynonna Weber (Partei) 1,3%

Ergebnis der Zweitstimme im Wahlkreis Fulda II

  • CDU 36,5%
  • AfD 16,8%
  • Grüne 16,1%
  • SPD 11,7%
  • FDP 7,9%
  • Die Linke 4,6%
  • Freie Wähler 2,6%
  • Die Partei 0,8%
  • Tierschutzpartei 0,7%
  • ÖDP 0,4%
  • Bündnis C 0,3%
  • Piraten 0,3%
  • AD-Demokraten 0,3%
  • NPD 0,2%
  • V-Partei³ 0,1%
  • Graue Panther 0,1%
  • Partei für Gesundheitsforschung 0,1%
  • BGE 0,1%
  • Die Humanisten 0,1%
  • Menschliche Welt 0,1%
  • LKR 0,1%
  • Die Violetten 0,1%

Vorbericht: Der Wahlkreis Fulda I bei der Landtagswahl 2018 in Hessen

Am 28. Oktober dürfen circa 84.000 Wahlberechtigte im Wahlkreis Fulda I an der Landtagswahl in Hessen teilnehmen. Sie entscheiden mit ihren Kreuzen darüber, welcher Direktkandidat aus dem heimischen Wahlkreis in den Landtag einzieht. Hessen ist in insgesamt 55 Wahlkreise unterteilt, von denen jeder einen Direktkandidaten wählt.

Bei der Landtagswahl in Hessen ist der Landkreis Fulda in die Wahlkreise Fulda I und Fulda II eingeteilt

Hier gibt es alle Informationen zum Wahlabend der Landtagswahl Hessen 2018 im Live-Ticker.

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018 in Fulda I

Walter Arnold von der CDU ist der aktuelle Wahlkreisabgeordnete, der für Fulda I gewählt worden ist. Er erzielte bei der letzten Landtagswahl einen Erststimmenanteil von 58,2 Prozent in seinem Wahlkreis. Im Jahr 2018 tritt er bei der Landtagswahl in Hessen kein weiteres Mal für den Wahlkreis Fulda I als Direktkandidat an. Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Hessischen Landtagswahl in dieser Region acht Direktkandidaten auf dem Stimmzettel.

Das sind die Direktkandidaten des Wahlkreises Fulda I im Überblick:

  • CDU: Thomas Hering
  • SPD: Philipp Ebert
  • Bündnis 90/Die Grünen: Silvia Brünnel
  • AfD: Jens Mierdel
  • Die Linke: Nick Amoozegar
  • FDP: Jürgen Lenders
  • Freie Wähler: Dieter Krach
  • Die PARTEI: Wynonna Weber

Ergebnis aus dem Wahlkreis Fulda I bei der Landtagswahl in Hessen von 2013

Vor fünf Jahren fand die vergangene Landtagswahl in Hessen statt. Im Jahr 2013 holte die CSU in Fulda I 53,1 Prozent der Zweitimmen und damit das beste Ergebnis. Zweitstärkste Kraft war die SPD mit 21,4 Prozent. Es folgten Bündnis 90/Die Grünen (7,6 Prozent), die FDP (4,4 Prozent) und Die Linke (4,2 Prozent).

Ergebnis der Direktkandidaten bei der letzten Landtagswahl im Wahlkreis Fulda I 

Zuletzt stellten sich sechs Bewerber im Wahlkreis Fulda I zur Wahl. Den Sieg holte Walter Arnold mit 58,2 Prozent der Erststimmen und zog als Direktkandidat in den Landtag ein. Die Ergebnisse der weiteren Kandidaten im Wahlkreis: Pascal Barthel, SPD (23,3 Prozent); Silvia Junker-Hoffmann, Bündnis 90/Die Grünen (7,6 Prozent); Hans-Wolfgang Runge, Die Linke (4,9 Prozent), Jürgen Lenders, FDP (3,4 Prozent) und Andreas Lindner, Die Piraten (2,6 Prozent).

Die Städte und Gemeinden des Wahlkreises Fulda I 

Der Wahlkreis Fulda I schließt die Stadt Fulda und die folgenden umliegenden Gemeinden ein:

  • Bad Salzschlirf
  • Burghaun
  • Großenlüder
  • Hünfeld
  • Nüsttal
  • Rasdorf

>>Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Gemeinden in Hessen<<

Ergebnisse der Erststimme im Wahlkreis Fulda II

  • Markus Meysner (CDU) 41,2%
  • Pierre Lamely (AfD) 16,9%
  • Sabine Waschke (SPD) 13,1%
  • Markus Hofmann (Grüne) 13,0%
  • Jörg Witzel (FDP) 7,1%
  • Peter Klug (FW) 4,7%
  • Michael Wahl (Linke) 3,9%

Ergebnisse der Zweitstimme im Wahlkreis Fulda II

  • CDU 37,1%
  • AfD 18,2%
  • Grüne 14,7%
  • SPD 12,4%
  • FDP 7,5%
  • Linke 3,5%
  • Freie Wähler 3,5%
  • Tierschutzpartei 0,8%
  • Die Partei 0,5%
  • Piraten 0,3%
  • ÖDP 0,3%
  • NPD 0,3%
  • Graue 0,2%
  • Partei für Gesundheitsforschung 0,1%
  • Bündnis C 0,1%
  • BGE 0,1%
  • V-Partei³ 0,1%
  • Die Violetten 0,1%
  • die Humanisten 0,1%
  • AD-Demokraten 0,1%

Der Wahlkreise Fulda II bei der Landtagswahl 2018 in Hessen

Etwa 84.000 Wahlberechtigte dürfen am 28. Oktober im Wahlkreis Fulda II an der Landtagswahl in Hessen teilnehmen. Sie entscheiden darüber, welcher Direktkandidat aus dem zweiten Fulda-Wahlkreis ins Landesparlament kommt.

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2018 in Fulda II

Markus Meysner von der CDU ist der amtierende Wahlkreisabgeordnete für Fulda II. Er bekam bei der letzten Landtagswahl 60,4 Prozent Erststimmen in seinem Wahlkreis. Im Jahr 2018 tritt er bei der Landtagswahl in Hessen erneut für den Wahlkreis Fulda II als Direktkandidat an. Neben den Parteien, denen die Wähler ihre Zweitstimme geben können, stehen bei der Hessischen Landtagswahl in dieser Region sieben Direktkandidaten auf dem Stimmzettel.

Das sind die Direktkandidaten des Wahlkreises Fulda II im Überblick:

  • CDU: Markus Meysner
  • SPD: Sabine Waschke
  • Bündnis 90/Die Grünen: Markus Hofmann
  • AfD: Pierre Lamely
  • Die Linke: Michael Wahl
  • FDP: Jörg Witzel
  • FREIE WÄHLER: Peter Klug

Das letzte Ergebnis aus dem Wahlkreis Fulda II bei einer Landtagswahl in Hessen

Vor fünf Jahren holte die CDU in Fulda II 55,0 Prozent der Zweitstimmen und damit das stärkste Ergebnis. Dahinter folgte die SPD mit 21,6 Prozent. Auf den anderen Plätzen landeten Bündnis 90/Die Grünen (6,6 Prozent), die FDP (4,1 Prozent) und die Linke (3,5 Prozent).

Ergebnis der Direktkandidaten bei der Landtagswahl im Wahlkreis Fulda II 

2013 standen sechs Bewerber im Wahlkreis Fulda II zur Wahl. Den Sieg holte Markus Meysner mit 60,4 Prozent der Erststimmen und zog in den Landtag ein. Die Ergebnisse der restlichen Kandidaten im Wahlkreis: Sabine Waschke, SPD (24,1 Prozent); Mark Matthies, FDP (3,2 Prozent); Deborah Kottusch, Bündnis 90/Die Grünen (6,0 Prozent), Gert Heide, Die Linke (3,9 Prozent) und Andreas Heidenreich, Piratenpartei (2,4 Prozent).

Die Städte und Gemeinden des Wahlkreises Fulda II 

Der Wahlkreis Fulda II schließt die folgenden Gemeinden ein:

  • Dipperz
  • Ebersburg
  • Ehrenberg (Rhön)
  • Eichenzell
  • Flieden
  • Gersfeld (Rhön)
  • Hilders
  • Hofbieber
  • Hosenfeld
  • Kalbach
  • Künzell
  • Neuhof
  • Petersberg
  • Poppenhausen (Wasserkuppe)
  • Tann (Rhön)

>>Hier finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Gemeinden in Hessen<<

Landtagswahl 2018 in Hessen: Ergebnisse der Nachbarwahlkreise

Der Wahlkreis Fulda I umfasst sieben Städte und Gemeinden. Im Wahlkreis Fulda II liegen 15 Städte und Gemeinden. Auf merkur.de und den Portalen unserer hessischen Partner* finden Sie neben dem Ergebnis der Wahlkreise Fulda I und Fulda II bei der Landtagswahl 2018 in Hessen auch die Ergebnisse der weiteren Gemeinden. So erfahren Sie zum Beispiel, wie in den Wahlkreisen HersfeldVogelsberg und Main-Kinzig II gewählt wurde.

*hna.de, giessener-allgemeine.de und op-online.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hanau-Morde: Zeuge schildert die schrecklichen Szenen - Video von Überwachungskamera aufgetaucht
Schreckliche Bluttaten in Hanau (Hessen): Elf Menschen verloren ihr Leben. Es gibt neue Details zu Täter und Tathergang. Alle Infos im News-Ticker.
Hanau-Morde: Zeuge schildert die schrecklichen Szenen - Video von Überwachungskamera aufgetaucht
Büttenredner explodiert: Wutpredigt gegen Rechts - „Das war ein Angriff auf alle!“
Diese Büttenrede war gar nicht zum Lachen. Trotzdem hat sie jeden Tusch der Welt verdient. Die harten Worte gegen Rechts gehen unter die Haut.
Büttenredner explodiert: Wutpredigt gegen Rechts - „Das war ein Angriff auf alle!“
Hamburg-Wahl 2020: AfD sagt Wahlkampfabschluss ab - Wahlsieger in neuer Umfrage prophezeit?
Bei der Bürgerschaftwahl könnte vor allem eine Partei vom Wahlkampf-Endspurt profitieren. Alle News zur Wahl in Hamburg im Live-Ticker.
Hamburg-Wahl 2020: AfD sagt Wahlkampfabschluss ab - Wahlsieger in neuer Umfrage prophezeit?
Thüringen: Bundes-CDU lehnt Wahl von Ramelow ab – der rechnet trotzdem mit seiner Wiederwahl
Nach zähem Ringen vereinbaren Linke, SPD, Grüne und CDU einen historischen Kompromiss für Thüringen. Das finden nicht alle gut. Die Bundes-CDU ist gegen eine Wahl von …
Thüringen: Bundes-CDU lehnt Wahl von Ramelow ab – der rechnet trotzdem mit seiner Wiederwahl

Kommentare