+
Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, links) und CDU-Herausforderer Bernd Althusmann (CDU, rechts) werden am Wahlsonntag auch den Fernseher einschalten, um die aktuellen Hochrechnungen zu sehen. Für die ARD präsentiert Jörg Schönenborn die Zahlen zur Landtagswahl.

Der Wahlsonntag im Fernsehen 

So sehen Sie die Landtagswahl in Niedersachsen live im TV 

Es dürfte ein spannender Wahlkrimi werden am Sonntag in Niedersachsen. Laut aktuellen Wahlumfragen könnte es ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und dem CDU-Herausforderer Bernd Althusmann geben.

Hannover - Drei Wochen nach der Bundestagswahl blickt ganz Deutschland am 15. Oktober auf Niedersachsen, dort findet am Sonntag die vorgezogene Landtagswahl statt. Es wird ein aufschlussreicher Stimmungstest vor den Jamaika-Koalitionsverhandlungen in Berlin. Welche Fernsehsender den Ausgang des Urnengangs live zeigen, lesen Sie in diesem Artikel. 

Völlig offener Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen

Die Ausgangslage vor der Landtagswahl in Niedersachsen könnte nicht spannender sein: Die regierende SPD kommt laut dem ZDF-Politbarometer vom 5. Oktober auf 33 Prozent - ebenso wie die Christdemokraten. Für eine Fortsetzung der rot-grünen Landesregierung reicht es nach dieser Umfrage aber nicht. Während die FDP laut der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen auf 10 Prozent kommen könnte, liegen die Grünen bei 9 Prozent. Die AfD könnte mit 7 Prozent den Einzug in den Landtag schaffen, Die Linke sieht das Politbarometer momentan mit 5 Prozent knapp im Parlament. 

Völlig offen ist also, ob Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sein Amt verteidigen kann - oder ob CDU-Mann Bernd Althusman in die niedersächsische Staatskanzlei in Hannover einzieht. Auch die zukünftige Regierungskonstellation ist ungewiss: Setzen die Sozialdemokraten nach der Landtagswahl auf eine Ampel-Koalition mit Grünen und FDP? Würde die SPD auch ein Bündnis mit den Linken eingehen, wenn es dafür eine Mehrheit gibt? Oder setzt Althusmann in Niedersachsen, ebenso wie Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Bundeshauptstadt, auf ein Jamaika-Bündnis, also eine Koalition mit FDP und den Grünen? 

Darum interessiert sich ganz Deutschland für die Landtagswahl in Niedersachsen

Der Wahlausgang in Niedersachsen wird auch bundespolitische Auswirkungen haben: Nach drei verlorenen Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in NRW sowie dem desaströsen Bundestagswahl-Ergebnis, steht der SPD-Vorsitzende Martin Schulz unter Druck. Er braucht dringend einen Wahlsieg, um seine Stellung in der Partei zu stärken. Doch auch Kanzlerin Merkel benötigt nach dem schwachen 32,9 Prozent ihrer Union bei der Bundestagswahl einen Erfolg vor den Koalitionsverhandlungen in Berlin. Zudem stellt Niedersachsen sechs Sitze im Bundesrat und ist momentan noch der letzte rot-grün regierte Flächenstaat in Deutschland. 

Die niedersächsische Landtagswahl im Fernsehen: TV einschalten lohnt sich! 

Es lohnt sich also am Sonntagabend den Fernseher einzuschalten, schließlich sind die künftigen Mehrheitsverhältnisse in der Landeshauptstadt Hannover noch völlig offen. Mehrere TV-Sender planen Sondersendungen zum Wahlausgang in Niedersachsen. Die Auszählung verspricht gute Quoten und könnte spannender werden als der Tatort ab 20.15 Uhr in der ARD - eben ein echter Wahlkrimi! Mit der ersten Prognose wird - wie immer - um 18 Uhr gerechnet

ARD-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen

Die Zuschauer im Ersten werden ab 17.30 Uhr von Moderator Jörg Schönenborn mit aktuellen Hochrechnungen und Reaktionen der Landes- und Bundespolitiker versorgt. Unterbrochen wird die ARD-Sendung von der „Lindenstraße“. Im Abendprogramm diskutiert Anne Will mit ihren Gästen über die Bedeutung des Wahlausgangs für die Berliner Politik. Abschließend präsentiert Ingo Zamperoni in den Tagesthemen die aktuellen Hochrechnungen zur Landtagswahl. 

Das TV-Programm im Ersten am Wahlabend im Überblick:

  • ab 17.30 Uhr: Hochrechnungen sowie Interviews mit Spitzenpolitikern (dazwischen ab 18.50 Uhr: Lindenstraße)
  • 20 Uhr: Tagesschau
  • 21.45 Uhr: Anne Will, unterbrochen von einem „Tagesthemen extra“ zur Wahl in Niedersachsen 
  • 22.50 Uhr: Tagesthemen

Der ARD-Wahlsonntag im Livestream: 

Das Programm des Ersten kann problemlos auch per Laptop oder PC im Internet abgerufen werden: Auf der Homepage und in der Mediathek des Senders ist ein Livestream verfügbar. Nutzer von Smartphones und Tablets können sich die „Das Erste“-App herunterladen. Sie ist für Android-Nutzer im Google Play Store und für Apple-User im iTunes-Store verfügbar. Für Windows Phone kann man die App hier installieren. 

ZDF-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen 

Ausführlich berichtet das ZDF am Wahlsonntag aus Hannover. Eine erste Sondersendung läuft ab 17.40 Uhr. Nach den heute-Nachrichten um 19 Uhr folgt eine weitere Niedersachsen-Sondersendung, inklusive einer „Berliner Runde“ mit Spitzenpolitikern aller großen Parteien. Abschließend wird das heute-journal am Sonntagabend um 21.45 Uhr die aktuellen Hochrechnungen zeigen. 

Das TV-Programm im ZDF am Wahlabend im Überblick:

  • ab 17.40 Uhr Hochrechnungen und Analysen der Forschungsgruppe Wahlen
  • 19 Uhr: heute-Nachrichten
  • 19.27 Uhr: Hochrechnungen und Analysen der Forschungsgruppe Wahlen
  • 19.40 Uhr: Berliner Runde mit Spitzenpolitikern zur Landtagswahl 
  • 21.45 Uhr: heute-journal

Der ZDF-Wahlsonntag im Livestream:

Auch das ZDF bietet sein laufendes Programm in einem Livestream an. Für mobile Nutzer ist die App „ZDFmediathek“ bei Google Play, als Windows Phone-App und im iTunes Store erhältlich.

NDR-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen 

Das Bundesland Niedersachsen gehört zum Sendegebiet des NDR. Selbstverständlich hat das dritte Programm somit am Wahlsonntag einen besonderen Schwerpunkt auf die Landtagswahl. In Sondersendungen von „NDR aktuell“ berichtet der Norddeutsche Rundfunk ab 17.45 Uhr live über den Ausgang der Wahl. Hier werden auch Einzelergebnisse aus den Wahlkreisen präsentiert. Im Regionalprogramm „Hallo Niedersachsen“ geht es ebenfalls um die Wahl. 

Das TV-Programm des NDR am Wahlabend im Überblick:

  • 17.45 Uhr: NDR aktuell - „Niedersachsen hat gewählt“ (bis 18.45 Uhr)
  • 19.30 Uhr: Regionalprogramm „Hallo Niedersachsen“
  • 20 Uhr: Tagesschau mit aktuellen Hochrechnungen zur Landtagswahl
  • 20.15 Uhr: NDR aktuell - „Niedersachsen hat gewählt“ (bis 21 Uhr)
  • 22.05 Uhr: NDR aktuell - „Niedersachsen hat gewählt“ (bis 23.10 Uhr)
  • 25.55 Uhr: NDR aktuell - „Niedersachsen hat gewählt“ (bis 0:10 Uhr)

Der NDR-Wahlsonntag im Livestream

NDR Fernsehen Niedersachsen können Sie ebenfalls über einen Livestream im Netz abrufen. Die App „NDR Niedersachsen“ können Android-Nutzer im Google Play Store und für Apple-User im iTunes-Store herunterladen.  

phoenix-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen 

Der Sender phoenix berichte parallel über die Landtagswahl in Niedersachsen und die Parlamentswahl in Österreich. Nach der Tagesschau werden die Ergebnisse in der „phoenix-Wahlrunde“ diskutiert. Anschließend gibt es alle aktuellen Hochrechnungen und Reaktionen aus Hannover und Wien bis Mitternacht. 

Das TV-Programm von phoenix am Wahlabend im Überblick:

  • 16.15 Uhr: vor Ort - Landtagswahl in Niedersachsen sowie Parlamentswahl in Österreich 
  • 20 Uhr: Tagesschau 
  • 20.15 Uhr: phoenix Wahlrunde
  • 21 Uhr: vor Ort - Landtagswahl in Niedersachsen (bis 0 Uhr) 

Der phoenix-Wahlsonntag im Livestream

Über einen Livestream ist das Programm von phonenix auch online abrufbar. Mobile Nutzer können sich App herunterladen, hier im Google Play Store für Android-Nutzer oder für Apple-User im iTunes-Store

n-tv-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen 

In einer Sondersendung von 17 bis 20 Uhr zeigt der Nachrichtensender den Wahlausgang in Niedersachsen. Am späten Sonntagabend wird die Landtagswahl in einer weiteren Spezialsendung analysiert. 

Das TV-Programm von n-tv am Wahlabend im Überblick:

  • 17 Uhr: News Spezial: Wahlen 2017 - Niedersachsen (bis 20.15 Uhr) 
  • 21 Uhr: Nachrichten (bis 21.05 Uhr)
  • 23 Uhr: News Spezial: Wahlen 2017 - Niedersachsen 
  • 23.45 Uhr: Nachrichten 

Der n-tv-Wahlsonntag im Livestream

Über das Netz ist das Programm von n.tv über einen Livestream abrufbar. Zusätzlich können Mobile-User sich die App des Nachrichtensender im Google Play Store für Android-Nutzer, im iTunes-Store für Apple-Nutzer sowie als Windows Phone App downloaden. 

N24-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen 

In einer Sondersendung präsentiert N24 erste Prognosen und Hochrechnungen zur Landtagswahl. In den Nachrichtensendungen um 19 und 20 Uhr wird über den Wahlausgang weiter berichtet. 

Das TV-Programm von N24 am Wahlabend im Überblick:

  • 17.50 Uhr: N24 Live - Landtagswahl in Niedersachsen
  • 19 Uhr: Nachrichten (bis 19.05 Uhr) 
  • 20 Uhr: Nachrichten (bis 20:05 Uhr) 

Der N24-Wahlsonntag im Livestream

Auf der Seite welt.de ist der Livestream von N24 abrufbar. Die „WELT News“-App ist im Google Play Store für Android-User sowie im iTunes-Store für iPhone-User verfügbar. 

RTL-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen 

Im Rahmen der Nachrichtensendung „RTL Aktuell“ präsentiert der Sender Hochrechnungen und erste Reaktionen aus Niedersachsen. 

  • 18.45 Uhr: RTL Aktuell 

Sat.1-Programm zur Landtagswahl in Niedersachsen

Sat.1. zeigt ebenfalls lediglich im Rahmen der Abendnachrichten Hochrechnungen und erste Reaktionen aus Hannover. 

  • 19.55 Uhr: Sat.1 Nachrichten 

mg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Khashoggi: Trump bekräftigt Partnerschaft mit Riad
Hat der saudische Kronprinz vom Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi gewusst? Gut möglich, meint US-Präsident Trump. Die Beziehungen zu Saudi-Arabien sind ihm aber …
Trotz Khashoggi: Trump bekräftigt Partnerschaft mit Riad
Verrückte Zeiten in der Südwest-SPD
Parteichefin Breymaier gewinnt die Mitgliederbefragung zum künftigen Landesvorsitz knapp - doch sie will nicht wieder antreten. Dafür bewirbt sich der unterlegene …
Verrückte Zeiten in der Südwest-SPD
Hessen-Wahl: Freie Wähler fechten Endergebnis an - Fehler sollen nicht korrigiert worden sein
Nach der Hessen-Wahl steht das amtliche Endergebnis nach mehreren Pannen fest, die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und Grünen laufen. Die Freien Wähler aber wollen …
Hessen-Wahl: Freie Wähler fechten Endergebnis an - Fehler sollen nicht korrigiert worden sein
„Vielleicht, vielleicht auch nicht“ - Trump hält an Partnerschaft mit Saudis fest
Donald Trump hat mit merkwürdigen Äußerungen zur Ermordung von Jamal Khashoggi verwirrt. Zudem verschickte ausgerechnet die Tochter des US-Präsidenten dienstliche Mails …
„Vielleicht, vielleicht auch nicht“ - Trump hält an Partnerschaft mit Saudis fest

Kommentare