+
Malu Dreyer (SPD)stellt sich bei der 2016 in Rheinland-Pfalz erstmals als Ministerpräsidentin zur Wahl.

Landesmutter mit Herz und Härte

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz: Schafft es Malu Dreyer doch noch?

  • schließen

Mainz - Malu Dreyer will bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz die 25-jährige SPD-Herrschaft verteidigen. Es läuft wohl auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Julia Klöckner hinaus.

Zwei Amazonen kämpfen an diesem Wochenende um die Macht in Rheinland-Pfalz – die Landtagswahl 2016 ist das erste reine Frauen-Duell um ein Ministerpräsidentinnen-Amt seit Bestehen der Bundesrepublik. Marie-Luise Dreyer, 55, kurz Malu genannt, regiert seit drei Jahren das Land an Rhein und Mosel und will verhindern, dass die blonde Spitzenfrau der Schwarzen, CDU-Landeschefin Julia Klöckner, die 25-jährige rote Herrschaft beendet. Es könnte sehr eng werden.

Landtagswahl 2016 in Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer stellt sich erstmals dem Votum der Bürger

Die Sozialdemokratin und langjährige Sozialministerin übernahm die Mainzer Staatskanzlei von Vorgänger Kurt Beck, der wegen des Finanzdesasters um den Nürburgring vorzeitig seinen Hut nehmen musste. Am Sonntag stellt sie sich somit erstmals seit ihrer Wahl im Landtag dem Votum der Bürger.

Wer Malu Dreyer bei ihren öffentlichen Auftritten mit Bürgern beobachtet, sieht vor allem eine Frau, die viel lacht, herzlich wirkt und sich mit ihrer Rolle als „Landesmutter“ arrangiert hat. Doch das Bild der nur netten Frau von nebenan täuscht: Laufen die Dinge nicht so wie die Volljuristin will, kann Dreyer auch Härte zeigen. Dann fliegt schon mal eine Blumenvase in Richtung ihrer Regierungssprecherin, wie diese am Rande eines Interviews schon einmal lachend beichtete. „Aber gleich darauf folgt der Blumenstrauß“ ergänzte Dreyer im „Zeit-Magazin“ ihre Sprecherin. Will sagen: Sie kann hart sein, sie weiß sich aber auch zu korrigieren, wenn sie über das Ziel hinausgeschossen ist.

Zu Herzlichkeit und Härte kommt eine große Portion Selbstdisziplin. Schon allein aus gesundheitlichen Gründen. 1994 diagnostizierten Ärzte bei ihr die Nervenkrankheit Multiple Sklerose (MS), deren Folgen sie mit konsequenter Physiotherapie einzudämmen versucht und so Befürchtungen, sie könne den Belastungen ihres Amtes nicht gewachsen sein, den Boden entzieht. Was sie freilich nicht immer vor unfeinen Attacken des politischen Gegners bewahrt: So riet ihr ein CDU-Lokalpolitiker schon mal, „Erwerbsminderungsrente zu beantragen und abzutreten“. Doch davon lässt sich Dreyer nicht beirren. Dennoch ist der Rollstuhl immer in ihrem Reisegepäck dabei.

Landtagswahl 2016 in Rheinland-Pfalz: SPD holt CDU im Umfragen ein

Ihren ungebremsten Kampfgeist zeigt Dreyer in diesem Wahlkampf: Lag sie mit ihrer SPD im Januar noch scheinbar abgeschlagen rund acht Prozent hinter der CDU-Senkrechtstarterin Klöckner, so rechnen die Demoskopen mittlerweile mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen, wenn am Sonntag die Stimmen ausgezählt werden.

Beim zentralen Wahlkampfthema Flüchtlinge liegt Dreyer der Linie der CDU-Kanzlerin übrigens näher als Klöckner. Wie Merkel fordert auch die  Sozialdemokratin eine europäische Lösung und beklagt einen „dramatischen Mangel an Solidarität unter den EU-Partnern“. Gleichzeitig spricht sie sich für eine Begrenzung des Zustroms und eine bessere Integration der Flüchtlinge aus.

Integration und Gerechtigkeit sind generell zwei Kernanliegen der Sozialdemokratin. Ihr Ideal ist die „inklusive Gesellschaft“, in der alle Bürger, ob Jung oder Alt, Reich oder Arm, Alteingesessen oder mit Migrationshintergund, einträchtig zusammenleben. Für die SPD-Frau ist das mehr als ein frommer Wunsch. Mit ihrem Eheman lebt sie in der Nähe von Trier bereits selbst in einem inklusiven, generationsübergreifenden Wohnprojekt.

Alexander Weber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Botschafter besucht inhaftierten Deniz Yücel
Wichtiger Tag für zwei der inhaftierten Deutschen in der Türkei: Deniz Yücel erhält Besuch vom deutschen Botschafter. Bei Mesale Tolu steht Haftprüfung an.
Deutscher Botschafter besucht inhaftierten Deniz Yücel
Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht
Kanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel hatten sich bei Besuchen in Peking von Jiang Tianyong über die Menschenrechtslage in China aufklären lassen. Jetzt droht dem …
Bekannter Bürgerrechtsanwalt in China vor Gericht
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Seit fast 16 Jahren kämpfen US-Soldaten in Afghanistan. Die Erfolge sind umstritten. Donald Trump war einst ein scharfer Kritiker des Einsatzes. "Wir werden Terroristen …
Trump will Kampf in Afghanistan verschärfen
Facebook löscht vor Bundestagswahl zehntausende Konten
Die Präsidentschaftswahlen in den USA wurden durch Falschmeldungen beeinflusst, die auch auf Facebook kursierten. Zur Bundestagswahl hat Facebook Vorkehrungen getroffen, …
Facebook löscht vor Bundestagswahl zehntausende Konten

Kommentare