1. Startseite
  2. Politik

Landtagswahl im Saarland 2022: Termin, Umfragen, Kandidaten - alle Infos

Erstellt:

Von: Marcus Giebel

Kommentare

Tobias Hand steht hinter einem Pult mit Mikrofon, daneben steht Anke Rehlinger
Die Spitzenkandidaten im Saarland: Tobias Hans führt die CDU an, Anke Rehlinger die SPD. © IMAGO / BeckerBredel

Das Saarland wählt zu Beginn des Frühjahrs 2022 einen neuen Landtag. Tobias Hans hat beste Aussichten, erneut als Ministerpräsident vereidigt zu werden. Hier gibt es alle wichtigen Infos.

Saarbrücken - Das Saarland eröffnet das Wahljahr 2022 in Deutschland. Das - abgesehen von den Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen - flächenmäßig kleinste Bundesland wählt am Sonntag, den 27. März 2022 einen neuen Landtag. Zu vergeben sind 51 Sitze im Parlament. Es wird die 17. Landtagswahl seit 1947.

Aktuell regiert in Saarbrücken die „GroKo“ unter Führung von Tobias Hans. Der CDU-Politiker amtiert seit dem 1. März 2018, als er seiner Parteifreundin Annegret Kramp-Karrenbauer nachfolgte, die wegen ihrer Wahl zur Generalsekretärin der CDU ihren Posten aufgab.

Landtagswahl im Saarland: Klare Mehrheit für CDU und SPD - nur zwei Oppositionsparteien

Bei der jüngsten Landtagswahl 2017 kam die CDU auf 40,7 Prozent der Stimmen, die SPD auf 29,6 Prozent. Im Landtag vertreten sind außerdem die Linken und die AfD. Drei Abgeordnete traten 2021 aus den Oppositionsparteien aus und sitzen seither als fraktionslose Mitglieder im Parlament. Grüne und FDP schafften den Sprung in den Landtag nicht.

Der Landtag wird alle fünf Jahre gewählt. Dann sind alle Bürger an die Urne gerufen, die ihr 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten im Saarland wohnen oder sich gewöhnlich dort aufhalten. Am 27. März 2022 öffnen die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr.

Blick von oben in den saarländischen Landtag
Blick in den Landtag: Hier versammeln sich die 51 saarländischen Abgeordneten regelmäßig. © IMAGO / BeckerBredel

Landtagswahl im Saarland 2022: Kandidaten werden auf Listenwahlvorschlägen aufgestellt

Die Wahlberechtigten haben eine Stimme, die sie einer Partei oder Wählergruppe geben. Diese stellen ihre Kandidaten auf Listenwahlvorschlägen auf. Hier wird zwischen Kreiswahlvorschlägen für die drei Wahlkreise Saarbrücken, Saarlouis und Neunkirchen sowie Landeswahlvorschlägen unterschieden. Für Letzteren ist ein zugelassener Kreiswahlvorschlag für mindestens einen der Landeswahlkreise Voraussetzung.

Von den 51 Abgeordneten werden 41 über die Wahlkreislisten in den Landtag gewählt. Die übrigen zehn kommen über die Landeslisten in das Parlament.

Landtagswahl im Saarland: Ministerpräsident Hans tritt gegen seine Stellvertreterin an

Ministerpräsident Hans tritt als Spitzenkandidat der CDU an. Es ist für ihn eine Premiere. Seine einzige Konkurrentin ist Mitglied seines Kabinetts: SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger fungiert als stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr.

In den Umfragen lag Hans zuletzt deutlich vor Rehlinger. Im Falle einer Direktwahl hätte er laut Infratest dimap am 11. November 2020 mit 52 Prozent die absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen können, die Sozialdemokratin lag damals bei 32 Prozent - ihr schwächster Wert im direkten Vergleich.

Landtagswahl im Saarland: CDU und SPD in Umfragen deutlich vor den anderen Parteien

Bei der Sonntagsfrage zeichnete sich jedoch ab, dass erneut ein Bündnis der beide großen Parteien zustande kommen könnte. Denn keine andere Partei kam auf zweistellige Zustimmungswerte. Als drittstärkste Kraft scheinen sich die Grünen zu etablieren, während die FDP zeitweise erneut darum bangen musste, die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen.

Umfragen zur Landtagswahl im Saarland 2022: Alle Zahlen im Überblick

UmfrageinstitutDatum der VeröffentlichungCDUSPDLinkeAfDGrüneFDPSonstige
Infratest dimap21. Juni 201835 %26 %12 %15 %6 %4 %2 %
Infratest dimap8. Mai 201937 %25 %12 %8%11 %4 %3 %
INSA10. Dezember 201936 %24 %11 %7 %15 %4 %3 %
Infratest dimap11. November 202040 %22 %11 %8 %12 %3 %4 %
INSA11. Mai 202131 %21 %14 %6 %15 %7 %6 %
INSA21. Juli 202136 %27 %7 %6 %9 %7 %8 %

Das vorläufige Endergebnis der Landtagswahl wird voraussichtlich bereits am Wahlabend veröffentlicht. Um welche Uhrzeit, dürfte auch mit der Zahl der Briefwahlstimmen abhängen. Die Prüfung und Bestätigung des Ergebnisses wird erst einige Tage danach erfolgen. (mg)

Auch interessant

Kommentare