1. Startseite
  2. Politik

Landtagswahl im Saarland: Hans und Rehlinger im Endspurt – SPD-Kandidatin könnte Premiere glücken

Erstellt:

Kommentare

Am Sonntag wird im Saarland gewählt. Ministerpräsident Tobias Hans könnte von Konkurrentin Anke Rehling abgelöst werden.

Saarbrücken – Am Sonntag steht die Landtagswahl im Saarland* an. Aktuellen Umfragen zufolge dürfte der Ausgang spannend werden. Zum ersten Mal seit fast 23 Jahren könnte nämlich die SPD wieder stärkste Kraft werden. Im Endspurt haben die Parteien noch einmal quer durchs Land um Wählerstimmen geworben. SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger und Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) machten am Samstag in mehreren Städten Station.

„Die Stimmung an den Infoständen ist bisher sehr gut“, sagte Wirtschaftsministerin und Vize-Regierungschefin Rehlinger auf ihrer Tour von Illingen über Eppelborn, St. Wendel, Saarlouis, Saarbrücken bis Völklingen. „Ich habe noch nie so viele Genossinnen und Genossen an den Infoständen gesehen. Also gibt es eine gute Chance, aus dieser guten Stimmung auch ganz viele Stimmen zu machen“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Saarland-Wahl: Tobias Hans und SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger im Endspurt

Sie sei noch den ganzen Tag bis zum Abend unterwegs. Man dürfe sich trotz guter Umfragen nicht zu früh freuen: „Man muss wirklich den Wahltag und die Auszählung abwarten. Aber unabhängig von der Frage, ob wir gewinnen, wird das, glaube ich, schon ein gutes Ergebnis für die SPD werden können“, sagte Rehlinger*. Zur Unterstützung war auch SPD-Chefin Saskia Esken am Samstag im Saarland unterwegs. Und die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte sich zu einem Stopp an einer mobilen Kaffeebar in Saarlouis angesagt.

Wahlplakate
Anke Rehlinger (SPD) oder Tobias Hans (CDU)? Die Wählerinnen und Wähler im Saarland müssen entscheiden. © Oliver Dietze/dpa

Hans war zunächst beim Haustürwahlkampf unterwegs. „Viele sind noch unentschlossen. Ich kämpfe um jede Stimme“, teilte er mit. Es gelte jetzt auf den letzten Metern noch so viele wie möglich zu überzeugen, CDU zu wählen. „Wer Groko (große Koalition) will und SPD wählt, wird mit einer Ampel aufwachen. Nur mit der CDU gibt es Stabilität und klare Verhältnisse“, war seine Ansage.

Bei Hans* standen unter dem Motto „Jetzt geht‘s um die Wurscht“ zudem ein Marktbesuch in Heusweiler an, ebenso wie eine Tour am Bostalsee und eine Eis-Aktion in Tholey. Der Wahlkampf-Abschluss war am Abend in einer Holzhütte mit Biergarten an einem Weiher in Homburg geplant.

Saarland-Wahl: SPD seit Wochen vor CDU – Rehlinger wäre erste SPD-Ministerpräsidentin

Meinungsforscher sehen die SPD mit Rehlinger seit Wochen stabil und deutlich vor der CDU von Spitzenkandidat Hans. Bisher haben Hans (44) und Vize-Regierungschefin Rehlinger (45) gemeinsam in einer großen Koalition das Land regiert. Im Saarland stellt die CDU seit 1999 den Ministerpräsidenten.

Nach den Ergebnissen der letzten Umfragen zur Landtagswahl im Saarland* könnte es nun zu einem Machtwechsel kommen - und eine große Koalition unter Führung der SPD geben. Rehlinger wäre im Falle eines Wahlsiegs die erste SPD-Ministerpräsidentin an der Saar. Rein rechnerisch könnte es auch für Rot-Grün, Rot-Gelb und somit auch für eine rot-gelb-grüne Ampelregierung reichen - falls die Grünen beziehungsweise die FDP den Sprung in den Landtag schaffen.

Mehr als 750.000 Saarländerinnen und Saarländer sind aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Die Wahl im kleinsten deutschen Flächenland gilt als erster Stimmungstest im Wahljahr 2022, in dem auch in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gewählt wird. Die Wahl an der Saar ist die erste Landtagswahl nach der Bundestagswahl im Herbst 2021. (dpa/aka) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare