Meinungstrend der Bildzeitung

AfD laut Umfrage drittstärkste Partei in Deutschland

Berlin - Trotz Führungskrise und Rechtsruck, laut eienr aktuellen Umfragen steht die Partei Alternative für Deutschland derzeit als drittstärkste Kraft direkt hinter der Union und der SPD.

Die Alternative für Deutschland ist in einer Umfrage erstmals zur drittstärksten Partei hinter Union und SPD aufgerückt. Im INSA-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung (Dienstag) legt die rechtskonservative AfD um 0,5 Punkte auf 10,5 Prozent zu. Die AfD profitiert in Umfragen vor allem von ihrem Anti-Asyl-Kurs. Linkspartei (-1) und Grüne (unverändert) kommen auf 10 Prozent.

CDU/CSU verbessern sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt auf 35 Prozent. INSA-Chef Hermann Binkert sagte „Bild“, bei außerordentlichen Krisen und Schocks wie den Anschlägen von Paris würden die Wähler immer „zur führenden Regierungspartei“ tendieren. Der Koalitionspartner SPD verliert einen halben Punkt auf 23,5 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Landesvorstand: Hampel will gegen Entmachtung vorgehen
Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens bisheriger AfD-Vorsitzender Paul Hampel will gegen die Entmachtung des Landesvorstandes kämpfen. Er werde gegen den Beschluss des …
AfD-Landesvorstand: Hampel will gegen Entmachtung vorgehen
Gemischte Bilanz nach einem Jahr Pflegereform
Seit Anfang 2017 gilt eine neue Einstufung von Betroffenen bei der  Pflegeversicherung. Mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff sollen unter anderem auch …
Gemischte Bilanz nach einem Jahr Pflegereform
May: „Wir verlassen die EU, aber nicht Europa“
Die britische Premierministerin Theresa May hat einem Ausstieg aus dem Brexit eine deutliche Absage erteilt und damit ein entsprechendes Angebot von EU-Spitzenpolitikern …
May: „Wir verlassen die EU, aber nicht Europa“
Personalspekulationen in den Parteien: Wird Schulz Außenminister?
Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat ihrer Partei nach der Wahlschlappe Erneuerung versprochen. Noch ist offen, ob es GroKo-Verhandlungen gibt. Doch in den Parteien …
Personalspekulationen in den Parteien: Wird Schulz Außenminister?

Kommentare