1. Startseite
  2. Politik

Lauterbach begrüßt Stiko-Entscheidung zur zweiten Auffrischungsimpfung

Erstellt:

Kommentare

Gesundheitsminister Karl Lauterbach
Die Stiko hat ihre Empfehlung für die zweite Auffrischungs-Impfung aktualisiert © IMAGO/Jürgen Heinrich

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach freut sich über die neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für eine zweite Corona-Auffrischimpfung bereits für Über-60-Jährige.

Berlin - Er sei froh, dass die Stiko diesen wichtigen und aus seiner Sicht fälligen Schritt gegangen sei, sagte der SPD-Politiker dem Nachrichtenportal «t-online» (Donnerstag). «Ich rate den Bürgerinnen und Bürgern über 60 unbedingt, dem Rat der Stiko zu folgen und nicht auf die neuen Impfstoffe zu warten.» Immer noch seien die Fall- und Sterbezahlen zu hoch. Die in Deutschland verfügbaren Impfstoffe schützten aber zuverlässig vor Tod und schwerem Verlauf.

Die Stiko empfiehlt nun offiziell einen zweiten «Booster» auch für Menschen ab 60, wie das unabhängige Gremium am Donnerstag mitteilte. Bedingung sei im Regelfall, dass die erste Booster-Impfung oder die letzte Corona-Infektion mindestens sechs Monate her sind. Bislang hatte die Stiko den zweiten Booster generell erst ab 70 Jahren empfohlen. (dpa)

Auch interessant

Kommentare