Der türkische Präsident geht hart gegen die mutmaßlichen Putschisten vor.
+
Der türkische Präsident geht hart gegen die mutmaßlichen Putschisten vor.

Urteile gefällt

Lebenslänglich für 28 Soldaten wegen Putschversuch in Türkei

Im Zusammenhang mit dem Putschversuch vom Juli 2016 in der Türkei sind 28 Soldaten zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt worden.

Istanbul - Die Urteile seien in drei verschiedenen Prozessen in Istanbul und den Provinzen Mus und Sirnak gesprochen worden, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. Die Soldaten seien unter anderem für den Versuch, die verfassungsmäßige Ordnung aufzuheben verurteilt worden.

Die türkische Führung macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den gescheiterten Putsch verantwortlich. Seitdem geht sie gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger, aber auch gegen Oppositionelle vor. Im ganzen Land finden Prozesse gegen mutmaßliche Putschisten statt. Der nach dem Putschversuch verhängte Ausnahmezustand läuft regulär an diesem Donnerstag aus. Das Parlament stimmt jedoch am Mittwoch voraussichtlich über eine weitere Verlängerung um drei Monate ab.

Bereits Anfang April wurden wegen des Putsches 65 Personen zu lebenslanger Haft verurteilt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle in Belgrad: Demonstranten dringen in Parlament ein
Die Zahl der Corona-Fälle steigt in Serbien wieder. Doch gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche regt sich Widerstand. Der Protest richtet sich zunehmend generell …
Krawalle in Belgrad: Demonstranten dringen in Parlament ein
Berühmtes Istanbuler Wahrzeichen Hagia Sophia wird Moschee
Kirche, Moschee und dann Museum - die Hagia Sophia ist eines der beliebtesten Bauwerke Istanbuls. Nun annulliert ein Gericht den Status als Museum und Erdogan eröffnet …
Berühmtes Istanbuler Wahrzeichen Hagia Sophia wird Moschee
Neuer Job für Nahles: Ex-SPD-Chefin feiert überraschendes Politik-Comeback - Ungewohnte Position
Nach ihrem Rücktritts-Debakel war es ein Jahr lang ziemlich still um Andrea Nahles (SPD) - doch gibt es Neuigkeiten über ihren weiteren Werdegang.
Neuer Job für Nahles: Ex-SPD-Chefin feiert überraschendes Politik-Comeback - Ungewohnte Position
„Unhaltbarer“ Corona-Zustand: Grüne wettern in offenem Brief gegen Seehofer - „Immense psychologische Schäden“
Fernbeziehungen mit einem Partner in einem Drittstaat sind wegen der Corona-Einreisebeschränkungen problematisch. Bei Seehofer stoßen die Paare auf taube Ohren.
„Unhaltbarer“ Corona-Zustand: Grüne wettern in offenem Brief gegen Seehofer - „Immense psychologische Schäden“

Kommentare