Statt einer Demonstration

Legida darf nur Kundgebung abhalten

Leipzig - Legida darf für Freitag in Leipzig keine Demonstration über den Innenstadtring planen. Dem Pegida-Ableger wurde nur eine Kundgebung erlaubt.

Das islamkritische Bündnis Legida darf an diesem Freitag in Leipzig nur eine Kundgebung abhalten. Die geplante Demonstration über den Innenstadtring wurde dagegen untersagt, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte.

Die Kundgebung darf wiederum nicht auf dem Marktplatz abgehalten werden, sondern soll auf dem Augustusplatz in der Leipziger City stattfinden. Sechs weitere Legida-nahe Veranstaltungen im Stadtgebiet dürfen ebenfalls nur als Kundgebungen abgehalten werden. Es gibt neun Anmeldungen für Gegenaktionen.

An einem Legida-Aufmarsch am Mittwoch vor einer Woche hatten nach Angaben der Stadt 15.000 Menschen teilgenommen, bei den Gegendemonstrationen waren es mehr als 20.000. Trotz Einsatzes von 4000 Polizisten war es zu Auseinandersetzungen gekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Nach einem nervenaufreibenden Wochenende lichtet sich der politische Nebel in Washington: Der "Shutdown" geht zu Ende, ehe er richtig greifen konnte. Viele Betroffene …
US-"Shutdown" nach nur drei Tagen praktisch beendet
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik und auch eine sehr teure. Die SPD fällte einen staatstragenden Beschluss - die …
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland
Die Euro-Finanzminister haben weiteren Hilfsmilliarden für das hoch verschuldete Griechenland zugestimmt, falls die noch offenen Reformmaßnahmen umgesetzt werden.
Euro-Finanzminister billigen weitere Hilfsmilliarden für Griechenland
55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen
Es ist eine späte Antwort auf Frankreichs Präsident Macron: Die Parlamente in Berlin und Paris zelebrieren die deutsch-französische Partnerschaft. Ohne Kontroversen geht …
55 Jahre Élysée-Vertrag: Berlin und Paris rücken zusammen

Kommentare