+
Mehr Bilder sehen Sie in der Fotostrecke unten

Ungewöhnliche Beinkleidung: Bilder

Lego-TV-Duell: Erkennen Sie die Protagonisten?

Oberhausen - Kurz vor dem TV-Duell der Spitzenkandidaten der Bundestagswahl treten Angela Merkel (CDU) und Peer Steinbrück (SPD) bereits als Lego-Figuren vor die Kamera. Ungewöhnlich ist ihre Beinkleidung.

Im Legoland Oberhausen haben Mitarbeiter aus 1810 Steinen das Fernsehduell im Mini-Format nachgebaut: die Kandidaten hinter Rednerpulten, die vier Moderatoren Stefan Raab (ProSieben), Peter Kloeppel (RTL), Anne Will (ARD) und Maybrit Illner (ZDF), ein Kamerateam sowie das Publikum im Fernsehstudio.

Ungewöhnlich ist die Beinkleidung der Politiker. Die Merkel-Figur trägt einen kurzen Rock, das Steinbrück-Lego-Männchen eine kurz Hose. Das echte TV-Duell wird am Sonntag (1. September) ab 20.30 Uhr in der ARD, im ZDF, auf RTL und ProSieben live übertragen.

dpa

TV-Duell: Die Protagonisten als Lego-Figuren

TV-Duell: Die Protagonisten als Lego-Figuren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müller-Westernhagens Abrechnung in NDR-Talkshow: Leute zu blöd für die Demokratie 
Marius Müller-Westernhagen war am Freitag zu Gast in der beliebten NDR-Talkshow „3nach9“ - der Rock-Star gab provokante Thesen ab. 
Müller-Westernhagens Abrechnung in NDR-Talkshow: Leute zu blöd für die Demokratie 
Kampf gegen den Plastikmüll: Brüssel plant Verbote
Plastik im Park, Plastik in den Ozeanen, Plastik im Blut: Das sei das neue Umweltproblem, weiß auch EU-Kommissar Oettinger. Die Brüsseler Behörde hat einiges in petto - …
Kampf gegen den Plastikmüll: Brüssel plant Verbote
Sagte Helmut Kohl bewusst Unwahrheit über „blühende Landschaften“?
Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) hat laut einem "Spiegel"-Bericht Jahre vor seinem Tod intern eingeräumt, die Öffentlichkeit über den Zustand der neuen …
Sagte Helmut Kohl bewusst Unwahrheit über „blühende Landschaften“?
Seehofer verteidigt Pläne für Asylzentren
Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer hält trotz Kritik aus den Bundesländern an den von der Regierungkoalition geplanten Asylzentren fest.
Seehofer verteidigt Pläne für Asylzentren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.