+
Die Polizei sperrt die Umgebung um das Hotel Fürstenhof in Leipzig nach einer Terrorwarnung ab.

Polizeieinsatz beendet

Terrordrohung gegen Leipziger Luxushotel war böser Scherz

Leipzig - Die anonyme Terrordrohung gegen ein Luxushotel in Leipzig geht auf einen üblen Scherz zurück. Jugendliche hätten den Anruf per Mobiltelefon von Österreich aus getätigt, teilte die Polizei über Twitter mit.

Der Einsatz im und am Hotel sei vorbei: "Wir beenden unseren Polizeieinsatz und atmen durch." Gegen 2.50 Uhr in der Nacht hatte ein anonymer Anrufer eine Terrordrohung gegen das Hotel ausgesprochen. Die Polizei verzichtete nach eigenen Angaben auf eine Evakuierung des Gebäudes, um eine Panik zu vermeiden. Stundenlang durchsuchten Einsatzkräfte mit Sprengstoffspürhunden das Hotel. Schwer bewaffnete Beamte riegelten das Areal ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agenda 2010: Schulz kratzt an Schröders Erbe
Bielefeld - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will an Kernstücke von Gerhard Schröders Agenda 2010 ran. Bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz in Bielefeld äußerte sich …
Agenda 2010: Schulz kratzt an Schröders Erbe
Kommentar: Weltgewandt und und kraftlos - Die zwei Merkels
Merkel erscheint derzeit wie zwei Personen: Als Fels in der globalen Brandung und als kraftlose Parteivorsitzende. Das könnte auch an ihrem politischen Umfeld liegen, …
Kommentar: Weltgewandt und und kraftlos - Die zwei Merkels
Bayern-SPD: Mentor gegen Schüler - und eine lachende Dritte?
Neben Florian von Brunn und Generalsekretärin Natascha Kohnen tritt Klaus Barthel bei der Mitgliederbefragung um den Landesvorsitz der Bayern-SPD an. So stehen die …
Bayern-SPD: Mentor gegen Schüler - und eine lachende Dritte?
"H.R." McMaster wird nationaler Sicherheitsberater der USA
Zum Ende des langen US-Wochenendes verkündet Trump überraschend den neuen nationalen Sicherheitsberater des Landes. Nächste wichtige Entscheidung: die Neuauflage des …
"H.R." McMaster wird nationaler Sicherheitsberater der USA

Kommentare