+
Amtsinhaber Burkhard Jung (l.) und CDU-Kandidat Horst Wawrzynski.

Entscheidung im 2. Wahlgang

Noch kein Sieger bei Leipziger OB-Wahl

Leipzig - Die Leipziger Oberbürgermeisterwahl wird erst im zweiten Wahlgang entschieden. Keiner der sechs Kandidaten erreichte am Sonntag im ersten Anlauf mehr als die Hälfte der Stimmen.

In der ersten Runde führte SPD-Amtsinhaber Burkhard Jung nach dem vorläufigen Wahlergebnis mit 40,2 Prozent vor dem CDU-Kandidaten Horst Wawrzynski, der 25,9 Prozent erreichte. Die Neuwahl, bei der jeder Kandidat wieder antreten kann, ist für den 17. Februar geplant.

Auf Platz 3 kam am Sonntag mit 15,3 Prozent der Stimmen Barbara Höll (Linke). Grünen-Kandidat Felix Ekardt erreichte 9,8 Prozent, der unabhängige Einzelbewerber Dirk Feiertag 6,9 Prozent. Der FDP-Kandidat René Hobusch erhielt 1,8 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung lag höher als bei der vorherigen Wahl 2006. Mit 40,7 Prozent (2006: 34,9 im ersten Wahlgang) kam aber nicht einmal die Hälfte der 434 200 Wahlberechtigten am Sonntag in die Wahllokale.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hamas bleibt vorerst auf EU-Terrorliste
Luxemburg (dpa) - Die EU kann nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) ihre Strafmaßnahmen gegen die radikal-islamische Hamas bis auf Weiteres aufrecht …
Hamas bleibt vorerst auf EU-Terrorliste
Weiter schwere Vorwürfe gegen Zschäpe im NSU-Prozess
Mammut-Schlussvortrag im Mammut-Verfahren um die Mordserie des NSU: Die Anklagebehörde geht die komplette Beweisaufnahme der vergangenen vier Jahre noch einmal durch.
Weiter schwere Vorwürfe gegen Zschäpe im NSU-Prozess
Ivanka Trump zitiert Einstein - und blamiert sich damit völlig
Dass Tweets der Familie Trump öfter mal schief gehen, das musste nun Präsidententochter Ivanka feststellen. Sie postete ein angebliches Statement von Albert Einstein - …
Ivanka Trump zitiert Einstein - und blamiert sich damit völlig
Ausnahmen vom EU-Asylrecht laut EuGH nicht zulässig
Die Folgen der großen Flüchtlingskrise 2015 und 2016 sind für Europa noch lange nicht erledigt. Zu schwierigen Rechtsfragen hat sich jetzt der Europäische Gerichtshof …
Ausnahmen vom EU-Asylrecht laut EuGH nicht zulässig

Kommentare