+
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Kampf gegen Terrorgruppe

Von der Leyen: Keine deutschen Soldaten gegen IS

Berlin - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich gegen die Entsendung deutscher Soldaten für den Kampf gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) ausgesprochen.

„Es wird keine Kampftruppen in Syrien und im Irak geben“, sagte sie am Montag in der ZDF-Sendung „Was nun, Frau von der Leyen?“. Den Vorschlag aus den Reihen der Grünen, die Bundeswehr könne im Rahmen eines UN-Mandats in der Region aktiv werden, nannte sie „wohlfeil“.

Auf die Frage, ob die aktuellen Pannen bei der Bundeswehr nicht zeigten, dass ihr Anspruch, Deutschland müsse sich international stärker engagieren, zu ambitioniert gewesen sei, antwortete die Ministerin: „Kann man sich vorstellen, dass sich Deutschland bei Ebola, in der Ukraine oder im Nordirak heraushält?“

Zu einer aktuellen Umfrage, wonach die Mehrheit der Deutschen ihr nicht zutraut, die Probleme im Rüstungsbereich zu lösen, sagte von der Leyen: „Ich muss mich überhaupt auch erst beweisen.“ Die Einschätzung, sie benutze das Verteidigungsministerium als Sprungbrett für eine Kanzlerkandidatur, wies sie zurück. „Ich kann mir auch in meiner Generation nur Angela Merkel als Bundeskanzlerin vorstellen“, bekräftigte von der Leyen.

Das ist die Terrorgruppe ISIS

Terrorgruppe in Syrien: Das will der Islamische Staat

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Gabriel-Äußerungen: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Sigmar Gabriel hatte die Außenpolitik Riads angesichts der Hariri-Krise als „Abenteurertum“ bezeichnet. Nun reagierte Saudi-Arabien und rief seinen Botschafter aus …
Nach Gabriel-Äußerungen: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Weniger Sozialabgaben, mehr Hartz IV, Ende des 500-Euro-Scheins: Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher wieder auf einige Änderungen einstellen.
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
UN-Weltklimakonferenz bringt kleine aber wichtige Schritte
Die Weltklimakonferenz erstellte eine Zettelsammlung, aus der einmal ein Regelwerk für das Pariser Abkommen entstehen soll. Sie rang bis zuletzt um Finanzstrukturen - …
UN-Weltklimakonferenz bringt kleine aber wichtige Schritte
Macrons Partei kürt neuen Parteichef
Lyon (dpa) - Ein halbes Jahr nach dem Wahlsieg des französischen Präsidenten Emmanuel Macron kürt seine Partei heute ihren neuen Chef. Einziger Kandidat für den …
Macrons Partei kürt neuen Parteichef

Kommentare