Schießerei in Al-Zahra

Libyen: Islamisten töten vier Menschen

Tripolis - Islamisten haben bei einer Attacke in Libyen vier Menschen getötet. Zwei Zivilisten und zwei Soldaten verloren bei einer Schießerei in Al-Zahra ihr Leben.

Das in einem politischen Machtkampf gespaltene Libyen erlebt neue Gewalt durch islamistische Angriffe. Bei einer Schießerei in Al-Zahra nahe der Hauptstadt Tripolis seien zwei Zivilisten und zwei Soldaten gestorben, meldete die libysche Nachrichtenseite Al-Wasat am Donnerstag unter Berufung auf örtliche Rettungskräfte. Die Angriffe hätten am Mittwochabend Anhänger des Islamistenbündnisses Fadschr Libia („Libyens Morgendämmerung“) verübt.

Libyen wird derzeit von den schwersten Zusammenstößen seit dem Sturz des Langzeitherrschers Muammar al-Gaddafi 2011 erschüttert. Islamisten kontrollieren weite Teile der Hauptstadt Tripolis. Zwei Parlamente liefern sich einen Machtkampf um die politische Hoheit im Land. Die alte Volksvertretung hatte ihre Arbeit wieder aufgenommen - obwohl Anfang August ein neu gewähltes Parlament zusammengetreten war.

Während im alten Parlament die Islamisten die Mehrheit hatten, sind sie im neuen in der Minderheit. Wegen der unsicheren Lage in Tripolis tagt das neue Parlament in der Stadt Tobruk weit im Osten des Landes.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienpreis-Träger Obama ruft zum Kampf gegen Propaganda auf
Bei einer Gala in Baden-Baden feiern Hunderte Promis aus Medien, Sport, Showgeschäft und Politik den früheren US-Präsidenten Barack Obama. Zur Verleihung des Deutschen …
Medienpreis-Träger Obama ruft zum Kampf gegen Propaganda auf
Medien: Trump soll die Deutschen als „böse, sehr böse“ bezeichnet haben
Wieder einmal soll der mächtigste Mann der Welt über Deutschland gelästert haben - eine offizielle Bestätigung gibt es bisher jedoch noch nicht. 
Medien: Trump soll die Deutschen als „böse, sehr böse“ bezeichnet haben
Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Donald Trump scheint mit seinem Einreisestopp für Menschen aus sechs vorwiegend islamischen Ländern nicht weiter zu kommen. Am Donnerstag hielt ein Berufungsgericht in …
Weißes Haus scheitert mit Berufung gegen Einreisestopp
Republikaner-Kandidat schlägt Reporter am Tag vor Nachwahl
Helena (dpa) - Am Vorabend einer Nachwahl für das US-Abgeordnetenhaus ist der Kandidat der Republikaner wegen eines minderschweren Falles von Körperverletzung belangt …
Republikaner-Kandidat schlägt Reporter am Tag vor Nachwahl

Kommentare