+
Mustafa Abu Schakur gilt als Kompromissfigur

Er gilt als Kompromissfigur

Libyen: Neuer Ministerpräsident

Tripolis - Das libysche Parlament hat am Mittwoch den langjährigen Oppositionspolitiker Mustafa Abu Schakur zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Er gilt als Kompromissfigur.

Der bisherige Stellvertreter des Regierungschefs gilt als Kompromissfigur, die von Islamisten und Liberalen gleichermaßen akzeptiert wird. Er ist der erste gewählte Regierungschef seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al Gaddafi im vergangenen Jahr.

Schakur setzte sich knapp mit 96 von 190 abgegebenen Stimmen gegen den Vorsitzenden der Mehrheitsfraktion, Mahmud Dschibril, durch. Er ist ein führendes Mitglied der Partei der Nationalen Front, einer Oppositionsbewegung, der Islamisten und weltliche Politiker gleichermaßen angehören. Die Wahl fand wenige Stunden nach einem Angriff auf das US-Konsulat in der ostlibyschen Stadt Bengasi statt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfassungsschutz stuft AfD als „Prüffall“ ein - Kritik an Jugendorganisation
Die AfD wurde vom Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) zum „Prüffall“ erklärt. Dagegen will Alexander Gauland juristisch vorgehen. Derweil kommt aus dem gemäßigten …
Verfassungsschutz stuft AfD als „Prüffall“ ein - Kritik an Jugendorganisation
Bei „Markus Lanz“: Ministerpräsident beeindruckt mit Geständnis
Thüringens erster „linker“ Ministerpräsident Ramelow machte in der Talkshow von Markus Lanz ein bewegendes Geständnis. Von seiner Offenheit war ein anderer TV-Gast tief …
Bei „Markus Lanz“: Ministerpräsident beeindruckt mit Geständnis
21-Jähriger plante Attentat auf Weißes Haus: Als er FBI Waffen abkaufen möchte, geht alles ganz schnell
US-Präsident Donald Trump will am Donnerstag neben einer neuen Raketenabwehr-Strategie auch die Ergebnisse einer Analyse zur US-Raketenabwehr vorstellen.
21-Jähriger plante Attentat auf Weißes Haus: Als er FBI Waffen abkaufen möchte, geht alles ganz schnell
Spahn will Grundsatzdebatte über Finanzierung der Pflege
Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will wegen der absehbar steigenden Kosten der Pflege eine Grundsatzdebatte über die künftige Finanzierung.
Spahn will Grundsatzdebatte über Finanzierung der Pflege

Kommentare