+
Eine Gruppe afrikanischer Migranten wird von der libyschen Küstenwache an Land gebracht. Foto: Libyan Coast Guard/AP

Ausgangspunkt für Migranten

Libyens Küstenwache birgt 175 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Tripolis (dpa) - Libyens Küstenwache hat innerhalb eines Tages nach eigenen Angaben erneut 175 Flüchtlinge im Mittelmeer geborgen. Vor der Küste im Westen des Landes seien am Vortag auch fünf Leichen gefunden worden, teilte die Küstenwache am Samstag mit.

Bilder zeigten Menschen ohne Rettungswesten in einem völlig überfüllten Schlauchboot, das halb unter Wasser stand. Die Flüchtlinge seien in Aufnahmelager gebracht worden, hieß es weiter.

Erst am Donnerstag hatte die libysche Küstenwache nach eigenen Angaben im Mittelmeer innerhalb eines Tages 680 Menschen aufgenommen. Dabei handelte es sich um Afrikaner, die meisten von ihnen Sudanesen.

Libyen ist der wichtigste Ausgangspunkt für Migranten aus den Ländern südlich der Sahara, die versuchen, über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Nach dem Sturz von Langzeitmachthaber Muammar al-Gaddafi 2011 ist das nordafrikanische Land in ein Bürgerkriegschaos gestürzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nicht über Einsatzzweck informiert gewesen“: Wende nach Todesfall im Hambacher Forst
Im Hambacher Forst ist bei einem Unfall ein Journalist ums Leben gekommen. Die Regierung von NRW setzt nun die Räumung aus. Der News-Ticker.
„Nicht über Einsatzzweck informiert gewesen“: Wende nach Todesfall im Hambacher Forst
Trump: Ex-Affäre Stormy Daniels stellt ihm Liebeszeugnis aus
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Das geht aus Vorabauszügen hervor. Die News im Live-Ticker.
Trump: Ex-Affäre Stormy Daniels stellt ihm Liebeszeugnis aus
Merkel verteidigt Beförderung von Maaßen - Revolte nach Aus für SPD-Mann
Eine Krisensitzung mit Horst Seehofer, Angela Merkel und Andrea Nahles brachte am Dienstag die Entscheidung in der Causa Maaßen. Widerstand regt sich nun in der …
Merkel verteidigt Beförderung von Maaßen - Revolte nach Aus für SPD-Mann
Mitten im Streit um Maaßen: Nahles muss Wahlkampf machen
München (dpa) - Mitten im Streit über die Beförderung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zum Staatssekretär wird SPD-Chefin Andrea Nahles heute im bayerischen …
Mitten im Streit um Maaßen: Nahles muss Wahlkampf machen

Kommentare