1 von 25
Die leeren Plätze von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD, l.) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor der letzten gemeinsamen Kabinettssitzung.  
2 von 25
Gleich geht es los: Der Kabinettstisch wartet auf die Politiker.
3 von 25
Da schreiten sie zur Tat: Kanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier.
4 von 25
Nehmen zum letzten Mal nebeneinander Platz: Merkel und Steinmeier.
5 von 25
Die Kanzlerin sieht definitiv lockerer aus als der Außenminister.
6 von 25
Die Kabinettsmitglieder vor ihrer letzten gemeinsamen Sitzung.
7 von 25
Ist bald nicht mehr Bundesumweltminister, wird dafür aber SPD-Parteivorsitzender: Sigmar Gabriel.
8 von 25
Verstehen sich menschlich sehr gut, politisch waren sie jedoch nicht immer einer Meinung: Wirtschaftsminister Karl Theodor zu Guttenberg (CSU, l.) und Finanzminister Peer Steinbrück (SPD).

So lief es ab: Das letzte Mal Rot-Schwarz

Time to say Goodbye: Zum voraussichtlich letzten Mal kam heute noch einmal die Ministerrunde der großen Koalition zu einer Kabinettssitzung zusammen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Seit 1964 erschütterte der Konflikt Kolumbien, über 220 000 Menschen starben bei Kämpfen zwischen Guerilla, Soldaten und Paramilitärs. Nun sind die letzten Waffen der …
Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen
Trump hat lange gebraucht, um sich gegen die Rassisten von Charlottesville zu positionieren. Die Proteste im ganzen Land konnte er damit nicht stoppen.
Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia
Nach der kenianischen Präsidentschaftswahl ist es wie befürchtet zu blutigen Zusammenstößen von Demonstranten und Polizei gekommen. Menschenrechtler kritisieren das …
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia
Massive Gewalt bei Ultrarechten-Demo in US-Stadt
Ausnahmezustand in der US-Stadt Charlottesville: Eine Kundgebung von Rechtsextremisten artet in Gewalt aus, es gibt ein Todesopfer und Dutzende Verletzte. Präsident …
Massive Gewalt bei Ultrarechten-Demo in US-Stadt

Kommentare