1 von 25
Die leeren Plätze von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD, l.) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor der letzten gemeinsamen Kabinettssitzung.  
2 von 25
Gleich geht es los: Der Kabinettstisch wartet auf die Politiker.
3 von 25
Da schreiten sie zur Tat: Kanzlerin Angela Merkel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier.
4 von 25
Nehmen zum letzten Mal nebeneinander Platz: Merkel und Steinmeier.
5 von 25
Die Kanzlerin sieht definitiv lockerer aus als der Außenminister.
6 von 25
Die Kabinettsmitglieder vor ihrer letzten gemeinsamen Sitzung.
7 von 25
Ist bald nicht mehr Bundesumweltminister, wird dafür aber SPD-Parteivorsitzender: Sigmar Gabriel.
8 von 25
Verstehen sich menschlich sehr gut, politisch waren sie jedoch nicht immer einer Meinung: Wirtschaftsminister Karl Theodor zu Guttenberg (CSU, l.) und Finanzminister Peer Steinbrück (SPD).

So lief es ab: Das letzte Mal Rot-Schwarz

Time to say Goodbye: Zum voraussichtlich letzten Mal kam heute noch einmal die Ministerrunde der großen Koalition zu einer Kabinettssitzung zusammen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Euphorie in den Straßen von Harare. Demonstranten fordern den Rücktritt des greisen Präsidenten Robert Mugabe. Der Militärputsch hat den Simbabwern neue Hoffnung gegeben.
Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes
Das Militär hat Simbabwes Präsident kaltgestellt. Nun durfte Mugabe zum ersten Mal wieder in die Öffentlichkeit. Die Generäle loben sich unterdessen selbst für …
Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes
Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern
Wird der entmachtete katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont von Belgien an Spanien ausgeliefert? Die belgische Staatsanwaltschaft will das so.
Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern
Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld
Die Klimakonferenz in Bonn hat eine riesige Zettelwirtschaft erzeugt. Ein Jahr haben die Verhandler nun Zeit, daraus ein Regelwerk für das Pariser Klimaabkommen zu …
Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Kommentare