+
"Lindenstraße" am Wahlsonntag: Im Seriengeschehen kandidiert Dr. Ludwig Dressler für eine (fiktive) Partei. Im Kreis von Freunden und Bekannten wartet er nun gespannt darauf, ob er tatsächlich einen Platz im Bundestag erhält.

Mehrere Ausgänge vorproduziert

In der "Lindenstraße" ist die Wahl schon gelaufen

München - Wer am kommenden Sonntag das Rennen bei der Bundestagswahl macht, ist noch längst nicht entschieden. In der Lindenstraße sind die Würfel dagegen schon gefallen, die Reaktionen auf den Wahlausgang längst im Kasten.

Bundestagswahl 2013: Alle Infos

Rot oder offenes Rennen: Alle möglichen Ergebnisse wurden vorab gedreht und werden am Wahlabend je nach Lage der Dinge in die fast fertige Folge eingebaut. Knapp zwei Minuten werden dabei kurz vor der Ausstrahlung aktualisiert.

Bei der Ausstrahlung dieser „Lindenstraße“-Folge haben die Zuschauer diesmal ebenfalls die Wahl. Digital läuft die Episode zur gewohnten Uhrzeit um 18.50 Uhr in Einsfestival. Wer sie dort verpasst oder noch einmal sehen möchte, hat dazu am selben Abend um 23.30 Uhr in Das Erste die Gelegenheit.

Mit den Aktualisierungen der Folge ist das Thema Bundestagswahl aber noch nicht erledigt. Denn im Seriengeschehen kandidiert Dr. Ludwig Dressler für eine (fiktive) Partei. Im Kreis von Freunden und Bekannten wartet er nun gespannt darauf, ob er tatsächlich einen Platz im Bundestag erhält. Die Auflösung gibt es – ebenfalls ganz aktuell – in der „Lindenstraße“-Episode vom Wahlsonntag

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind möglich

Den nachträglichen Einbau von aktuellen Hochrechnungen und Reaktionen der „Lindensträßler“ ermöglicht ein Produktionsverfahren, das es so nur in der Dauerserie gibt. Hier werden bei Bedarf Teile oder ganze Szenen aus einer bereits fertig produzierten Folge durch tagesaktuelle Inhalte ersetzt. In der Wahlfolge vom 22. September treibt die Serie ihre Aktualisierungen auf die Spitze. Während im Ersten die ersten Hochrechnungen laufen und die Politiker ihre ersten Statements abgeben, sitzt ein kleines Team in einem WDR-Schneideraum in der Kölner Innenstadt. Das Team zeichnet die ersten Hochrechnungen aus dem laufenden Programm auf und schneidet sie samt den vorproduzierten Reaktionen der „Lindensträßler“ in die aktuelle Folge 1448 – je nach Wahlausgang können die Macher auf die passende von vier vorproduzierten Reaktionen zurück greifen.

Und wenn die Zuschauer am Abend der Bundestagswahl die „Lindenstraße“ einschalten, sehen sie eine hochaktuelle Sendung – digital in Einsfestival und Late night im Ersten. Mit der Ausstrahlung im Ersten läuft parallel der Live-Stream in der „Lindenstraße“-App, und anschließend ist die Wahl-Episode wie gewohnt als Podcast und als Video auf www.lindenstrasse.de zu sehen.

Quelle: www.lindenstrasse.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchentag: Obama und Merkel diskutieren über Demokratie
Zum 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesen treffen sich in der deutschen Hauptstadt Zehntausende Protestanten. Heute tritt ein besonderer Gast auf die …
Kirchentag: Obama und Merkel diskutieren über Demokratie
Britischer Historiker Timothy Garton Ash erhält Karlspreis
Aachen (dpa) - Einer der weltweit renommiertesten Historiker, der Brite Timothy Garton Ash, erhält für seine Verdienste um die europäische Einigung heute in Aachen den …
Britischer Historiker Timothy Garton Ash erhält Karlspreis
Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Am Montag erschütterte ein Selbstmordanschlag Großbritannien. 22 Menschen wurden getötet, viele Hintergründe sind unklar. Alle Informationen und Entwicklungen im …
Bruder des Attentäters bestätigt: „Salman war Mitglied des IS“
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht
In Manchester riss ein Attentäter mit einer selbstgebastelten Bombe 22 Menschen in den Tod. Hier lesen Sie die Fakten zur Explosion beim Ariana-Grande-Konzert.
Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht

Kommentare