+
Mit 92,41 Prozent der Stimmen wiedergewählt: FDP-Chef Christian Lindner.

Parteivorsitzender mit 92,41 Prozent bestätigt

Lindner als FDP-Chef wiedergewählt

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner kann mit großem Rückhalt der Parteibasis die nächsten Wahlen angehen. Mit über 92 Prozent der Stimmen wurde der Vorsitzende der Liberalen am Freitag wiedergewählt.

Der 36-Jährige wurde auf dem Bundesparteitag der Liberalen am Freitag in Berlin mit 92,41 Prozent der Stimmen als Bundesvorsitzender wiedergewählt. Das ist deutlich mehr als bei seiner ersten Wahl zum Parteichef im Dezember 2013. Damals erhielt er 79,04 Prozent der Stimmen. Lindner hatte das Amt nach dem Rauswurf der Liberalen aus dem Bundestag von Philipp Rösler übernommen. Gewählt werden auf dem bis Sonntag dauernden Parteitag der Liberalen auch die drei Stellvertreter Lindners. Zuletzt gab es dafür mindestens vier Kandidaten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-CIA-Chef: Trumps Wahlkampfteam hatte Kontakte zu Russland
Die Russland-Affäre hängt wie ein Damoklesschwert über der Präsidentschaft von Donald Trump. Fast täglich werden neue Details bekannt. Ein aktiver und ein früherer …
Ex-CIA-Chef: Trumps Wahlkampfteam hatte Kontakte zu Russland
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Der türkische Kabarettist Serdar Somuncu hat aus aktuellem Anlass im Rahmen seiner Kolumne für die Wirtschaftswoche einen Brief an den IS geschrieben. Er gleicht einem …
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Trump in Italien eingetroffen
US-Präsident Donald Trump ist am Dienstag in Italien eingetroffen. Trump betritt erstmals als Präsident europäischen Boden.
Trump in Italien eingetroffen
Mehrheit für Union und FDP: Auf die Köpfe kommt es an
Zwischen den Bürgern und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kam es zum Bruch. Union und FDP sind dagegen im Aufwind, weil sie mit Personen punkten. Ein Kommentar von …
Mehrheit für Union und FDP: Auf die Köpfe kommt es an

Kommentare