+
Agnes Alpers kam ins Krankenhaus.

Notarzt-Einsatz

Linke-Abgeordnete im Bundestag kollabiert

Berlin - Die Linken-Abgeordnete Agnes Alpers ist am Freitag im Bundestag nach ihrer Rede zusammengebrochen. Ein Notarzt behandelte sie noch im Plenarsaal.

Die aus Bremen stammende Abgeordnete hatte zuvor in der Debatte zum Berufsbildungsbericht gesprochen und war nach ihrer Rede zu den Plätzen ihrer Fraktion zurückgegangen. Als sie Unwohlsein verspürte, wollte sie den Saal verlassen und brach auf dem Weg zusammen.

Nach Angaben der Linksfraktion wurde sie nach der Notfallbehandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Während des Notarzt-Einsatzes wurde die Sitzung unterbrochen. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) sagte: „Wir sind alle sehr betroffen und wünschen der Abgeordneten, dass sie ganz schnell wieder gesund wird.“ Alpers wird an diesem Samstag 52 Jahre alt.

Nach dem Vorfall wurde die Sitzung ohne weitere Debatten mit nur noch wenigen Abstimmungen fortgesetzt. Es war die letzte Sitzung des Parlaments vor der Sommerpause.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
Die slowakische Polizei hat am Montag den ehemaligen Wirtschaftsminister Pavol Rusko verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Mord bestellt zu haben.
Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den …
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
In einer Rede hat der ungarische Präsident Viktor Orban Ost-und Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone erklärt“. Diese Ländern seien die einzigen die Widerstand leisten …
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren
Im Verfahren gegen den US-Soldaten Bowe Bergdahl, der 2014 in einem umstrittenen Gefangenenaustausch freigekommen war, hat sich das Militärgericht mit Äußerungen von …
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren

Kommentare