+
Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht Anfang Juni während einer Parteiveranstaltung in Bielefeld. Foto: Oliver Berg

Wagenknecht und Bartsch sollen Gysi-Nachfolger werden

Berlin (dpa) - Die Vorsitzenden der Linkspartei haben Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch als Nachfolger des scheidenden Bundestagsfraktionsvorsitzenden Gregor Gysi vorgeschlagen. Die Wahl der neuen Fraktionsspitze findet am 13. Oktober statt.

Die beiden bisherigen Stellvertreter Gysis wurden in einer Sitzung des geschäftsführenden Parteivorstands von Katja Kipping und Bernd Riexinger nominiert.

Gysi hatte vor einer Woche erklärt, dass er nach zehn Jahren an der Fraktionsspitze nicht wieder kandidieren will. Wagenknecht ist die Wortführerin des linken Parteiflügels. Bartsch ist der prominenteste Vertreter des gemäßigten Reformerflügels.

Die Linke

Linksfraktion

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tillerson: USA jederzeit zu Gesprächen mit Nordkorea bereit
Washington (dpa) - Im Atomstreit mit Nordkorea sind die USA nach Aussage von US-Außenminister Rex Tillerson jederzeit für Gespräche mit Pjöngjang verfügbar.
Tillerson: USA jederzeit zu Gesprächen mit Nordkorea bereit
Sächsischer Landtag wählt neuen Ministerpräsidenten
Dresden (dpa) - Der Sächsische Landtag wählt heute einen neuen Ministerpräsidenten. Das Votum für den CDU-Politiker Michael Kretschmer gilt als sicher.
Sächsischer Landtag wählt neuen Ministerpräsidenten
Britische Abgeordnete wollen Vetorecht beim Brexit-Abkommen
Theresa Mays Freude über die Einigung mit Brüssel in Sachen Brexit-Gespräche könnte getrübt werden. Die Premierministerin muss bei der Debatte über das …
Britische Abgeordnete wollen Vetorecht beim Brexit-Abkommen
Sondergipfel Islamischer Staaten in Istanbul
Istanbul (dpa) - Eine Woche nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA kommt heute die Organisation für Islamische Kooperation (OIC) zu einem …
Sondergipfel Islamischer Staaten in Istanbul

Kommentare