+
Viele Arbeitgeber schätzen die Flexibilität, die ihnen befristete Beschäftigungsverhältnisse bieten. Foto: Arno Burgi

Linke fordert schärfere Regeln gegen befristete Jobs

Berlin (dpa) - Die Linke im Bundestag will befristete Jobs in Deutschland eindämmen. "Wir brauchen eine gesetzliche Regelung, dass befristete Beschäftigung nur dann zulässig ist, wenn es dafür einen besonderen Grund gibt", forderte Fraktionsvize Klaus Ernst bei der Beratung entsprechender Anträge.

Millionen Menschen hätten nur noch einen befristeten Job. Unternehmen wollten reihenweise den Kündigungsschutz umgehen. Zudem müsse Kettenbefristungen Einhalt geboten werden. "Es kann nicht sein, dass immer wieder derselbe Arbeitsplatz nur mit einem befristeten Beschäftigten besetzt wird", sagte Ernst.

Der CDU-Arbeitsmarktexperte Wilfried Oellers warf der Linken "Panikmache" vor. "Das unbefristete Arbeitsverhältnis ist bereits jetzt die Regel."

Antrag Linke zu Kettenbefristungen

Antrag Linke zu unbefristeten Arbeitsverhältnissen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Hier finden Sie den News-Ticker zum Katalonien-Konflikt: Was unternimmt die spanische Regierung? Wie ist die Lage in Katalonien? Alle Infos hier.
Katalonien: Puidgemont wertet Madrids Vorgehen als Rechtsbruch
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Nach Polen und Ungarn siegt der Populismus nun auch in Tschechien - wenn auch unter anderen Vorzeichen. Viel hängt nun davon ab, mit wem der Milliardär Andrej Babis in …
Milliardär Babis gewinnt Wahl in Tschechien
Geheimakten über Kennedy-Mord werden veröffentlicht - schlecht für die CIA?
Zehntausende Seiten an geheimen Dokumenten, die sich um die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy drehen, sollen nun veröffentlicht werden.
Geheimakten über Kennedy-Mord werden veröffentlicht - schlecht für die CIA?
Papst Franziskus warnt vor Islamisierung
Papst Franziskus warnt laut einem Nachrichtenmagazin vor einer Islamisierung. Außerdem sieht er eine „indifferente Haltung“ der Katholiken zum eigenem Glauben
Papst Franziskus warnt vor Islamisierung

Kommentare