Politischer Aschermittwoch - Die Linke
+
Die Linken-Chefin Katja Kipping kommt am Aschermittwoch in Passau an.

Nur ein „Kosmetiker“?

Linken-Chefin freut sich über Umfrage-Hoch von Schulz

Passau - Beim Aschermittwoch in Passau freut sich Katja Kipping über die guten Umfragen von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Trotzdem stellt sie eine pikante Frage an Schulz. 

Linken-Chefin Katja Kipping freut sich über den Umfrage-Höhenflug von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. „Der Schulz-Effekt ist ermutigend für uns: Das ist doch toll, wenn wieder mehr über soziale Gerechtigkeit gesprochen wird“, sagte Kipping beim Politischen Aschermittwoch ihrer Partei in Passau. Das sei besser als wie das Kaninchen vor der Schlange auf Themen der AfD zu starren.

Nach den bisherigen Äußerungen von Schulz zum Thema Hartz IV frage sie sich aber, „ob Martin Schulz nur ein Kosmetiker mit ein paar schönen Worten werden will oder Kanzler einer menschlichen sozialen Wende“, sagte Kipping. Den CSU-Chef Horst Seehofer verspottete sie als „Donald Trump Bayerns“: „Klein Trumpi unterscheidet vom großen Donald Trump, dass sein Land kleiner ist, über keine Atomwaffen verfügt und nicht twittert.“

Wir tickern den politischen Aschermittwoch für Sie live

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Gasmaske am Rednerpult: AfD-Politiker verhöhnt neueste Corona-Verordnung - das hat herbe Konsequenzen
Neuerdings müssen auch die Landtagsabgeordneten in Bayern Masken tragen. Das nutzt ein AfD-Politiker, um das Parlament lächerlich zu machen. Mit Folgen.
Mit Gasmaske am Rednerpult: AfD-Politiker verhöhnt neueste Corona-Verordnung - das hat herbe Konsequenzen
Merkel-Nachfolge: Nach Söders Kanzler-Ansage - Merz bringt sich selbst ins Gespräch
Die Beantwortung der Kanzlerfrage steht bei der Union weiterhin im Raum. Die aktuellen Anwärter sind laut Umfragen nicht die beliebtesten Politiker. Sollten doch noch …
Merkel-Nachfolge: Nach Söders Kanzler-Ansage - Merz bringt sich selbst ins Gespräch
Ab Donnerstag arbeiten Bürger in die eigene Tasche
Mehr als die Hälfte von jedem verdienten Euro zahlt der Durchschnittsbürger an den Staat. So rechnet zumindest der Bund der Steuerzahler - und findet das einen hohen …
Ab Donnerstag arbeiten Bürger in die eigene Tasche
Veto im Sicherheitsrat blockiert Syrien-Hilfe
Seit 2014 bekommen Notleidende in Syrien humanitäre Hilfe von UN - nun steht die Unterstützung mitten in der Corona-Pandemie auf der Kippe. Bis Freitag muss der …
Veto im Sicherheitsrat blockiert Syrien-Hilfe

Kommentare